Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Aktuelle Tarifrunde: 500 Euro für DB-Mitarbeiter

13.12.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Noch immer gibt es keine Tarifeinigung für die rund 150.000 Mitarbeiter der Deutschen Bahn. Mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) ist der Konzern, gemeinsam mit den sechs großen Privatbahnen, in ein Schlichtungsverfahren eingetreten. Ziel ist es, einen branchenweiten Tarifvertrag für den gesamten Nahverkehr zu erreichen. Auch mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) gibt es noch keine Einigung.

Dennoch zahlt die Deutsche Bahn an alle Beschäftigten, für die in der laufenden Entgeltrunde verhandelt wird, noch im Dezember einen einmaligen Betrag von fünfhundert Euro. Dieser setzt sich aus dreihundert Euro Sonderzahlung und zweihundert Euro Erfolgsbeteiligung zusammen. Auszubildende und dual Studierende erhalten jeweils 140 Euro. Beamte erhalten die Erfolgsbeteiligung in Höhe des Nettobetrages zusätzlich zu ihrer Besoldung durch das Bundeseisenbahnvermögen.

DB-Personalvorstand Ulrich Weber: „Wir wollen deutlich machen, dass die DB für eine verlässliche Entgeltentwicklung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht. Ich freue mich, dass wir dazu unseren Beschäftigten zum Jahresende ein deutliches Signal geben können. Und wir wollen zeigen, dass wir die geleistete Arbeit zu schätzen wissen – insbesondere, weil unsere Mitarbeiter es ermöglicht haben, die Wirtschaftskrise schneller zu überwinden als erwartet.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.