Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stuttgart 21 – Termine 1.-7. November

01.11.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Auch in dieser Woche finden wieder zahlreiche Proteste und Aktionen gegen das umstrittene Großprojekt Stuttgart 21 statt. Es gibt heute keine Montagsdemonstration, dafür aber ab 20 Uhr im Theaterhaus Stuttgart Benefizkonzert für die Opfer des 30. September. Es wurde auch Arbeitskreis 9/30 zur Aufarbeitung des Polizeiterror im Schlossgarten gegründet. Die Schwabenstreiche finden wie gewohnt statt.

Die Schwabenstreiche finden täglich überall ab 19 Uhr statt. Eine Minute lang und möglichst laut. In vielen Städten, vor allem außerhalb Baden-Württembergs, gibt es diese allerdings nur einmal in der Woche, oft montags. Die Liste ist mittlerweile zu lang, um sie hier alle aufzuzählen, so dass es hier mehr Informationen gibt.

Am Dienstag, den 2. November gibt es bereits morgens ab 6 Uhr ein gemeinsames Frühstück am Bauzaun. Treffpunkt ist das Tor des Bauzauns am ehemaligen ZOB in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes. Um 10 Uhr treffen sich die Seniorinnen und Senioren gegen Stuttgart 21 vor dem rot umwickelten Baum im Schlossgarten. Parallel findet ebenfalls um 10 Uhr eine Baumführung statt. Treffpunkt ist der Widerstandsbaum. Um 19 Uhr trifft sich die Jugendoffensive gegen Stuttgart 21 im Forum 3, Gymnasiumstraße 21. Es ist mit der S-Bahn über die Station Stadtmitte zu erreichen.

Am Mittwoch, den 3. November findet ab 16 Uhr ein Familienspaziergang mit Kinderwagen im mittleren Schlossgarten statt. Treffpunkt ist an der Parkwache. Um 18 Uhr ist bei Blutbuche das Gebet für Stuttgart mit Pfarrerin Guntrun Müller-Enßlin. Um 19 Uhr treffen sich die Architekten für Kopfbahnhof 21 im Forum 3, Gymnasiumstraße 21. Ebenfalls um 19 Uhr ist das Treffen der Demobeobachter im DGB-Haus, Willi-Bleicher-Straße 20. Um 20 Uhr 15 läuft im SWR-Fernsehen eine Sondersendung mit dem Titel „Stuttgart in Aufruhr“.

Am Donnerst, den 4. November gibt es eine Kunstführung am Bauzaun mit Dr. Ulrich Weitz. Um Anmeldung wird gebeten unter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.