Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Sonderbriefmarke und Gedenkmünze zum Bahnjubiläum

14.11.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

1835 fuhr die erste Eisenbahn in Deutschland zwischen Nürnberg und Fürth. Zum 175jährigen Jubiläum 2010 gibt das Bundesministerium der Finanzen eine Gedenkmünze aus Silber mit einem Nennwert von zehn Euro sowie eine Sonderbriefmarke mit einem Wert von 55 Cent heraus.

Die Briefmarke ist bei allen Filialen und Agenturen der Deutschen Post erhältlich. Sie zeigt zeigt eine Radierung der ersten Fahrt des Adlers am 7. Dezember 1835. Die Münze ist bei allen Banken und Sparkassen sowie bei der Deutschen Bundesbank käuflich zu erwerben. Sie zeigt einen Adler vor der Silhouette eines modernen Schnellfahrzuges des 21. Jahrhunderts. Der Adler war die erste Lokomotive, die in Deutschland je gefahren ist.

Bahnchef Grube: „Ich danke dem Bundesministerium für Finanzen dafür, dasses das Bahnjubiläum mit einer Gedenkmünze und einer Sondermarke würdigt.Mein Dank gilt auch den beteiligten Künstlern für die sehr gelungeneUmsetzung der Motive.“

Ein Kommentar

  1. Pingback: “Adler” reist nun um die Welt – Nordbayern.de | Chatten Fürth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.