Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Rheintalbahn: Grube will mehr Dialog

01.11.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Güterzüge sind wichtig - und lautBahnchef Rüdiger Grube hat am vergangenen Wochenende die Rheintalbahn zwischen Offenburg und Basel bereist. Er will die Anwohner beim geplanten Ausbau der Strecke im Rahmen des europäischen Güterverkehrskorridors Rotterdam – Genua stärker einbinden. Ein weiteres PR-Desaster wie Stuttgart 21 könnte dadurch verhindert werden, zumal der Nutzen der Rheintalbahn wesentlich höher ist.

Und der Bahnchef zeigt sich durchaus offen für die Menschen am Rhein: „Die Bürgerwissen um die Bedeutung des Bahnausbaus, damit wir den wachsenden Personen- und Güterverkehr stärker auf die Schiene verlagern zu können. Und sie engagieren sich dafür, dass Ihre Heimat trotz des wachsenden Verkehrs lebenswert bleibt. Daher ist ihnen an einem Ausbau der Rheintalbahn mit Rücksicht auf Mensch und Umwelt gelegen.“

So versprach der Bahnchef, die Planungen zwischen Offenburg und Basel an einigen Stellen nochmals zu überdenken und Alternativkonzepte vertiefend prüfen lassen werde. So verwies er u.a. auf Überlegungen bezüglich eines Güterzugtunnels in Offenburg und einer Parallelstrecke neben der Autobahn Richtung Riegel.

Für die jetzt anstehenden Bauarbeiten zwischen Haltingen und Weil am Rhein wird die Deutsche Bahn ein Informationszentrum eröffnen, in dem sich die Menschen jederzeit über den Baufortschritt informieren können. Die weitere Planung, das verspricht der Bahnchef, wird transparent erfolgen.

Bild: Deutsche Bahn AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.