Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Ramsauer stellt Ergebnis der Bedarfsplanüberprüfung vor

12.11.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hat am gestrigen Donnerstag das Ergebnis der Bedarfsplanüberprüfung für den Ausbau der Verkehrswege des Bundes vorgestellt. Alle fünf Jahre müssen die Verkehrsprojekte einer neuerlichen Wirtschaftlichkeitsüberprüfung unterzogen werden. Dabei muss jedes einzelne Projekt mindestens soviel nutzen wie es kostet, d.h., der Kosten-Nutzen-Faktor muss bei mindestens 1,0 liegen.

Sämtliche Straßenbauprojekte, die 2003 in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen wurden, wurden ausreichend hoch bewertet, so dass sie weiter auf der Agenda stehen. Eine zusätzliche Priorisierung fand dabei nicht statt. Anders sieht das bei Schienenausbauprojekten aus. Von 38 geplanten Vorhaben fielen neun durch, darunter die Ertüchtigung der Ruhr-Sieg- und Dillstrecke, der Amerikalinie sowie der Sauerlandstrecke.

Ein Kommentar


  1. Signalhorn
    12.11.10 um 13:50

    Es wäre gut, wenn man das Geld gleichmäßig verteilt und nicht die Straßen oder der Schienenverkehr darunter leiden, dass zu wenig investiert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.