Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Metronom schafft Stammplatzreservierung (vorerst) ab

11.11.10 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Die Firma Metronom, ein Betreiber von Nahverkehrszügen vorallem auf niedersächsischem Gebiet, teilt auf ihrer Webpräsenz mit, dass die sogenannte „Stammplatzreservierung“ vorerst abgeschafft wird.Mit dieser Reservierung war es möglich, kostenlos einen bestimmten Sitzplatz in einem Zug zu reservieren und dadurch für das gesamte Fahrplanjahr einen Stammplatz zu besitzen.

Laut Metronom wird dieses Verfahren nun bis Mitte 2011 ausgesetzt, da die Baumaßnahmen auf der KBS 110 zwischen Hannover und Hamburg insgesamt vier Fahrplanwechsel erfordern. Somit seinen fünf verschiedene Fahrplanperioden abzubilden, die unterschiedliche Zugläufe und -nummern bieten würden. Hier scheint der Aufwand nicht den Nutzen zu rechtfertigen.

Ab Juni 2011 soll das Verfahren wieder, mit erweiterten Funktionalitäten, angeboten werden.

Ein Kommentar


  1. Signalhorn
    11.11.10 um 18:31

    Ich wusste gar nicht, das die sog. „Stammplatzreservierung“ bei Metronom kostenlos war. Das ist natürlich sehr angenehm, wenn man sich z. B. im Pendler- oder Berufsverkehr befindet und dann immer einen Sitzplatz hat. Da das auch noch kostenlos war, war die Nachfrage bestimmt nicht schlecht.
    Bei der Deutschen Bahn kostet eine Platzreservierung im Fernverkehr 2,50€ pro Person und Strecke; aber im Fernverkehr ist das ja auch wieder eine andere Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.