Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Keolis hat kein Interesse mehr an den deutschen ARRIVA Aktivitäten

27.11.10 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung, hat die Expansionstochter der französischen Staatsbahn, Keolis ihr Angebot für die deutschen ARRIVA Aktivitäten zurückgezogen. Am Montag den 29. November 2010 läuft die Bieterfrist aus, derzeit sollen nur noch der französische Verkehrsdienstleister Veolia, der Infrastrukturfonds Cube und die Expansionstochter der niederländischen Staatsbahn, Abellio, im Rennen sein.

Als Grund für den vorzeitigen Ausstieg von KEOLIS, wurde die mangelnde Transparenz beim Verkaufsprozess angeführt. Es sei keine Einsicht in die Bücher gewährt worden.

Ende August diesen Jahres hatte die Deutsche Bahn die Aktivitäten von Arriva übernommen, aus kartellrechtlichen Gründen muss die Deutsche Bahn bis Ende des Jahres die deutschen Arriva Aktivitäten veräußern. Neben dem Schienenpersonennahverkehr werden auch die Bereiche Bus- und Güterverkehr veräußert.

Ein Kommentar


  1. Jürgen E.
    27.11.10 um 21:18

    Es sei keine Einsicht in die Bücher gewährt worden.

    Wen kann das schon wundern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.