Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Kein generelles Alkoholverbot bei der Hamburger Hochbahn

17.11.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Bei der Hamburger Hochbahn wird es bis auf weiteres kein generelles Alkoholverbot in den Bussen und Bahnen geben. „Die Allgemeinen Personenbeförderungsbedingungen reichen schon heute vollkommen aus, jemanden der sich in unseren U-Bahnen und Bussen daneben benimmt, an die frische Luft zu setzen – unabhängig ob derjenige Alkohol konsumiert hat oder nicht“ sagt Hochbahn-Chef Günter Elste.

Statt dessen stünde zu befürchten, dass ein Einschreiten gegen friedlichen Alkoholkonsum unauffälliger Fahrgäste zu unnötigen Eskalationen führen könnte. Beim Eisenbahnverkehrsunternehmen Metronom – an dem die Hamburger Hochbahn über ihre Expansionstochter Benex mit 25,1% beteiligt ist – sah man sich zu einem solchen Schritt gezwungen.

Im kommunalen ÖPNV sieht Elste die Sache jedoch ein wenig anders: „Die Probleme mit stark alkoholisierten Fahrgästen auf einer vergleichweise langen Fahrt, die den metronom zu einem solchen Schritt veranlassten, finden wir in den U-Bahnen und Bussen im Stadtverkehr Hamburg so nicht wieder.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.