Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Fahrplanwechsel im NVV

21.11.10 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Zum Fahrplanwechsel im Dezember stehen einige Änderungen im Schienen-personennahverkehr des Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV) an. Im Fahrplanjahr 2011 werden sehr viele Angebots-verbesserungen umgesetzt. Vorallem wurden Taktlücken geschlossen und das Angebot am Wochenende und in Tagesrandlagen ausgeweitet. Auch die Einstellung der meisten Fernzüge auf der Mitteldeutschland-Verbindung sorgt für Änderungen im Nahverkehr. 

Die Änderungen auf den einzelnen Linien sind nachfolgend aufgeführt:

RE1 Kassel – Eichenberg – Nordhausen – Halle

  • Die Linie wird auch am Wochenende nach Kassel-Wilhelmshöhe verlegt, wodurch sich ein besserer Anschluss zum Fernverkehr ergibt. Der Hauptbahnhof in Kassel wird nicht mehr von der Linie angefahren.

RE3 Kassel – Hofgeismar – Warburg – Hagen

  • Die Linie wird am Wochenende beschleunigt, zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Warburg entfallen alle Halte bis auf Hofgeismar, auch der am Hauptbahnhof.
  • Bei dem Zugpaar das Kassel täglich kurz nach 12 Uhr erreicht und um kurz vor 14 Uhr verlässt, kommt es wegen Trassenkonflikten mit dem Fernverkehr zu Taktabweichungen.

RE30 Kassel – Treysa – Gießen – Frankfurt

  • Die bisherige Verbindung, die montags bis donnerstags um 22:50 Uhr in Treysa endet, wird nun täglich bis Kassel Hbf weitergeführt, der um 23:35 Uhr erreicht wird.

RB89 Kassel – Hofgeismar – Warburg – Münster

  • Ein Zugpaar der in Warburg endenden RB 89 aus Münster wird nach Kassel-Wilhelmshöhe verlängert. Abfahrt in Kassel-Wilhelmshöhe montags bis freitags um 7:02 Uhr und am Wochenende um 15:02 Uhr. Ankunft am Wochenende um 10:55 Uhr und täglich um 20:55 Uhr.
  • Zusätzlich wird ein neues Sprinter-Angebot in Tagesrandlagen von und nach Dortmund eingeführt. Montags bis freitags erreicht der Zug aus Dortmund, Kassel-Wilhelmshöhe um 6:55 Uhr. Abends verlässt der Zug täglich Kassel-Wilhelmshöhe um 21:02 Uhr in Richtung Dortmund.

R1 Kassel – Hann. Münden – Eichenberg – Göttingen

  • Samstagsabends wird eine neue Verbindung zwischen Göttingen und Kassel Hbf angeboten. Abfahrt in Göttingen um 22:14 Uhr, Ankunft in Kassel Hbf um 23:19 Uhr.
  • Am frühen Morgen wird in Eichenberg ein neuer Anschluss von der Linie R7 aus Eschwege realisiert. Der Zug mit der Abfahrt in Göttingen um 4:43 Uhr wartet in Eichenberg bis 5:08 Uhr auf den Anschlusszug, Kassel Hbf wird um 5:49 Uhr erreicht.
  • Unter der Woche wird am Nachmittag eine Zusatzfahrt die bisher von Kassel nach Eichenberg verkehrt, nach Eschwege verlängert. Abfahrt in Kassel Hbf um 16:06 Uhr, die Ankunft in Eschwege ist für 17:23 Uhr vorgesehen. In Eichenberg wird zusätzlich ein Anschluss mit der Linie R7 nach Göttingen mit Ankunft um 17:13 Uhr erreicht.

R4 Kassel – Wolfhagen – Volkmarsen – Korbach

  • Samstags verkehrt die Linie ab Kassel-Wilhelmshöhe bis 18:00 Uhr und ab Korbach bis 16:00 Uhr im Stundentakt. Danach verkehrt die Linie wie heute im Zweistundentakt.
  • Sonntags werden jeweils drei Zugpaare der Linie ab Korbach nach Willingen verlängert. Abfahrt in Kassel-Wilhelmshöhe um 10:29 Uhr, 12:29 Uhr, 14:29 Uhr.
  • Die Rückfahrt ab Willingen erfolgt auch wieder durchgehend bis Kassel-Wilhelmshöhe um 13:35 Uhr, 15:35 Uhr und 17:44 Uhr.
  • Die bestehende Direktverbindung zwischen Kassel Hbf und Willingen an Sonntagen fährt zusätzlich über Kassel-Wilhelmshöhe. Abfahrt in Kassel Hbf um 8:02 Uhr, ab Kassel-Wilhelmshöhe um 8:19 Uhr.

R5 Kassel – Melsungen – Bebra – Fulda

  • Montags bis freitags wird eine Frühverbindung nach Kassel von Bebra aus nach Bad Hersfeld verlängert. Außerdem wird die Fahrplanlage vorgezogen. Die Abfahrt in Bad Hersfeld ist um 5:11 Uhr, die Ankunft in Kassel Hbf ist für 6:16 Uhr vorgesehen.
  • Auf dem Rückweg wird montags bis freitags am Nachmittag die Fahrt um 16:35 Uhr ab Kassel Hbf nach Bad Hersfeld verlängert, die Ankunft dort ist für 17:43 Uhr vorgesehen.
  • Die Fahrt um 22:24 Uhr ab Melsungen Richtung Kassel hält nun an allen Stationen.
  • Eine Spätfahrt wird von Bebra nach Bad Hersfeld verlängert, die Abfahrt ist in Kassel montags bis samstags um 23:09 Uhr, an Sonn- und Feiertagen um 23:29 Uhr.

R6 Bebra – Gerstungen – Eisenach

  • Aufgrund der vorgezogenen Abfahrt auf der Linie R 5 zwischen Bebra und Kassel fährt der Anschlusszug aus Eisenach nun bereits 12 Minuten früher, die Abfahrt in Eisenach erfolgt um 4:40 Uhr.
  • Wegen Überholungen durch den Fernverkehr in Gerstungen, erreicht die Linie montags Eisenach auch erst um 8:00 Uhr. In der Gegenrichtung fahren die Züge montags bis freitags schon um 11:06 Uhr und 15:06 Uhr in Eisenach ab.

R7 Göttingen – Eichenberg – Eschwege – Bebra

  • Der erste Frühzug ab Bebra wird vorverlegt, damit in Eichenberg Anschluss an die R1 Richtung Kassel besteht. Abfahrt in Eschwege um 4:39 Uhr, Ankunft mit der R1 in Kassel Hbf um 5:49 Uhr.
  • Um 6:16 Uhr wird ab Eschwege eine neue durchgehende Verbindung nach Fulda geschaffen.
  • Die bisher in Eichenberg endende Verstärkerfahrt der Linie R1 wird bis Eschwege verlängert. Abfahrt in Kassel Hbf um 16:06 Uhr, Ankunft um 17:23 Uhr in Eschwege.
  • Montags bis freitags hat nun die Verbindung ab Göttingen um 16:14 Uhr in Bebra Anschluss an die verlängerte R5 nach Bad Hersfeld.
  • Die Abfahrt montags bis freitags um 18:14 Uhr ab Göttingen wird ab Bebra nach Bad Hersfeld verlängert, Ankunft dort um 19:39 Uhr.
  • Ab Bad Hersfeld besteht montags bis freitags um 18:50 Uhr eine neue Verbindung nach Eschwege und um 19:50 Uhr nach Göttingen. 

R39 Warbern – Fritzlar – Bad Wildungen

  • Die Halte in Wabern-Zennern, Fritzlar-Mandern und Bad Wildungen-Ungedanken werden nur noch als Bedarfshalte bedient, dadurch soll die Pünktlichkeit der Linie gesteigert werden.
  • Geringfügige Anpassung einzelner Abfahrtszeiten

R42 Marburg – Wetter – Frankenberg

  • Der Halt in Burgwald-Wiesenfeld wird als Bedarfshalt bedient, dies soll für mehr Pünktlichkeit auf der Linie sorgen.
  • Bereits seit dem 3. Oktober wird eine neue Fahrt Sonntagsmorgens ab Marburg um 8:29 angeboten, mit Busanschluss in Frankenberg Richtung Nationalpark Kellerwald.
  • Für Ausflüge an den Edersee werden in den Sommermonaten sonntags alle zwei Stunden durchgehende Züge von Marburg nach Vöhl-Herzhausen angeboten.

R55 Korbach – Willingen – Brilon Wald

  • Im morgendlichen Schülerverkehr werden einige Abfahrtszeiten angepasst, sodass für Schüler aus Richtung Olsberg in Brilon Wald Anschlussverbindungen nach Willingen bestehen.
  • Unter der Woche wird morgens eine neue Verbindung ab Brilon Wald eingeführt, die ab Korbach als R4 durchgehend bis Kassel-Wilhelmshöhe verkehrt. Abfahrt in Willingen um 7:35 Uhr, Ankunft in Kassel-Wilhelmshöhe um 9:33 Uhr.
  • Sonntags werden mehrere Züge von der Linie R4 aus Kassel nach Willingen durch gebunden, auch zurück verkehren diese Züge jeweils durchgehend. Die Abfahrt in Willingen erfolgen  um 13.35 Uhr, 15.35 Uhr und 17.44 Uhr, die Ankunft in Kassel-Wilhelmshöhe erfolgt um 15.33 Uhr, 17.33 Uhr und 19.33 Uhr.

RT3 Kassel Innenstadt – Obervellmar – Hofgeismar (- Warburg)

  • Am Wochenende wird auf der Linie ein Stundentakt eingeführt, der samstags zwischen ca. 10:00 Uhr und 16:00 Uhr zum Halbstundentakt verdichtet wird.
  • Montags bis freitags werden abends zwei zusätzliche Fahrten von Kassel nach Hofgeismar verkehren, Abfahrt in Kassel-Auestadion um 19:16 Uhr und 20:46 Uhr.
  • Die bisher nur Freitag- und Samstagabend verkehrende RegioTram fährt auch montags bis donnerstags, Abfahrt in Kassel-Auestadion 0:00 Uhr.
  • Die letzte RegioTram ab Warburg wird um eine Stunde nach hinten verlegt, neue Abfahrt um 22:41 Uhr.

RT4 Kassel Innenstadt – Obervellmar – Zierenberg – Wolfhagen

  • Am Sonntagvormittag verkehrt die Linie nun im Stundentakt.
  • Die Fahrten Freitag- und Samstagabend ab Kassel-Königsplatz um 22:32 Uhr und 23:32 Uhr verkehren jetzt auch von Montag bis Donnerstag.

RT5 Kassel Innenstadt – Guxhagen – Melsungen

  • Die Abfahrten um 13:16 Uhr und 14:16 Uhr ab Kassel Hbf weden wieder an den Takt mit Abfahrt zur Minute 19 angepasst, dadurch muss der Halt in Rengershausen entfallen.
  • Die Abfahrt um 13:53 Uhr ab Kassel Hbf fährt eine Minute später, dadurch entfällt der Halt in Rengershausen.
  • Der Halt Regershausen kann erst wieder vollständig bedient werden, wenn der Umbau des Bahnhofes Guntershausen abgeschlossen wird.
  • An Wochenenden muss die Abfahrt 15:53 Uhr ab Melsungen entfallen, da der Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe in dieser Fahrplanlage voll belegt ist.
  • Im Februar 2011 wird die Station „Melsungen-Bartenwetzerbrücke“ eröffnet, ab diesem Zeitpunkt halten alle Fahrt der RT 5 an der neuen Station.

RT9 Kassel Innenstadt – Wabern – Treysa

  • Das Angebot auf der Linie wird deutlich ausgeweitet.
  • Montags bis samstags verkehrt die gesamte Linie nun im lückenlosen Stundentakt.
  • Die Betriebszeiten werden deutlich ausgeweitet. Die letzte Abfahrt erfolgt in Schwalmstadt-Treysa um 23:11 Uhr, in Kassel Hbf um 23:29 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.