Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Essen: Elektronische Ticketkontrolle ab 11. November aktiv

06.11.10 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Die Essener Verkehrs AG (EVAG) teilt mit, dass ihre elektronische Ticketkontrolle ab dem 11. November in allen Fahrzeugen aktiv geschaltet wird. Im Rahmen der Tests seit August habe sich gezeigt, dass die Kunden dieses neue System akzeptieren.

Jeder Fahrgast, der ein Ticket mit Barcode oder Chipkarte besitzt, soll ab diesem Datum dann seinen Fahrausweis nicht mehr dem Busfahrer zeigen, sondern vor das Gerät halten. Dieses prüft innerhalb einer Sekunde, ob eine gültige Fahrtberechtigung vorliegt und informiert bei gesperrten Tickets entsprechend.

Ziel ist ein geringerer Missbrauch der Fahrscheine und mehr Gerechtigkeit allen Kunden gegenüber, die einen gültigen Fahrausweis besitzen. Alle anderen Fahrscheine müssen weiterhin dem Busfahrer vorgezeigt werden.

2 Responses


  1. Signalhorn
    06.11.10 um 08:58

    Das System finde ich sehr gut. Dadurch wird ja schließlich die Schwarzfahrerquote gesenkt und der Busfahrer wird zusätzlich mit einem Ton über die Gültigkeit des Tickets informiert.
    Bei der STOAG (Stadtwerke Oberhausen AG) haben die Busfahrer zusätzlich an ihrem Fahrerpult noch einen Kontrollbildschirm, der nicht nur über die Gültigkeit eines Tickets sondern auch übern den Fahrtverlauf informiert. Ich glaube, bei anderen Verkehrsunternehmen, die die elektronische Ticketkontrolle eingeführt haben, gibt es einen solchen Kontrollbildschirm nicht. Vielleicht können die Busfahrer der EVAG auch auf ihren sehr großen Touch-Sreen-Bildschirmen in den Mercedes-Benz Citaro die Gültigkeit sehen.
    Auf jeden Fall ist die elektronische Ticketkontrolle ein gutes Indiz dafür, dass sich der VRR und Co. gegen die Schwarzfahrer einsetzen!

  2. Pingback: Essen: Elektronische Ticketkontrolle ab 11. November aktiv …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.