Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Deutsche Bahn mit Baumaßnahmen 2011

04.11.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Schienenbauarbeiten bei der Deutschen BahnIm Jahr 2011 wird die Deutsche Bahn rund 700 Baumaßnahmen in sechzig Korridoren bündeln. Ziel ist es, möglichst viele Baumaßnahmen auf bestimmten Streckenabschnitten gleichzeitig durchzuführen, um die Verkehrseinschränkungen dabei insgesamt zu minimieren. Dadurch werden z.B. Gleise und Weichen auf einer Strecke erneuert, die wegen Brückenbauarbeiten ohnehin gesperrt ist und deren Bahnhöfe gerade neue Bahnsteige kriegen.

Besonders großen Wert legt die Bahn dabei auf umfassende Kundeninformation. Hierbei musste man sich in den letzten Jahren deutlich steigern. DB-Infrastrukturvorstand Volker Kefer: „Die allermeisten baubedingten Fahrplanänderungen sind in den Verkaufs- und Informationssystemen enthalten.“ „Wer sich am Schalter oder im Internet informiert, kann sich auf Fahrpläne und Anschlüsse verlassen.“

Kefer weiter: „Die Modernisierung unseres Schienennetzes kommt gut voran. Die Eisenbahninfrastruktur in Deutschland gehört weiter zu den modernsten der Welt. Wir investieren weiter in die Leistungsfähigkeit. Das ist Voraussetzung für mehr Verkehr auf der Schiene. Unsere Aktivitäten müssen aber durch Investitionen für Aus- und Neubaumaßnahen ergänzt werden.“

Die Bundesrepublik Deutschland investiert jedes Jahr 2,5 Milliarden Euro über die Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung in den Ausbau und Erhalt der Eisenbahninfrastruktur. Darüber hinaus kommen landeseigene Maßnahmen, wie z.B. die Modernisierungsoffensiven 1 und 2 für Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen. Neubaustrecken werden gesondert berechnet. Auch etwa die Hälfte der Regionalisierungsgelder fließt über Trassen- und Stationsgebühren direkt in die DB-Infrastrukturgesellschaften.

Bild: Deutsche Bahn AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.