Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

DB unterstützt Kampagne „Runter vom Gas“

09.11.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Deutsche Bahn unterstützt die Kampagne „Runter vom Gas“, die das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gemeinsam mit mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat ins Leben gerufen hat. Ab November werden entsprechende Plakate an 270 DB-eigenen Parkplätzen aufgestellt, um Autofahrer auf die Gefahren überhöhter Geschwindigkeit und unangepasster Fahrweise aufmerksam zu machen.

Obwohl die Verkehrstoten seit der Einführung der Statistik im Jahr 1953 kontinuierlich gesunken ist, starben 2009 jeden Tag durchschnittlich elf Menschen im Straßenverkehr – und über eintausend Menschen werden verletzt. Tag für Tag. Eine der Hauptursachen für Verkehrsunfälle mit Personenschäden sind nach wie vor unangemessene Fahrweisen und zu hohe Geschwindigkeit.

Statistisch gesehen sind öffentliche Verkehrsmittel viel sicherer als das eigene Auto. Nicht nur deshalb sollte man es öfter mal stehen lassen.

2 Responses


  1. Signalhorn
    10.11.10 um 16:42

    Das die Deutsche Bahn sich dafür einsetzt, ist mal wieder ein gutes Zeichen dafür, das die DB sich auch für Themen einsetzt, die zwar wichtig sind, aber nicht zu den Aufgaben der Deutschen Bahn gehören.


  2. Gas geben
    27.12.10 um 14:04

    Da muss ich schon lächeln, mal abgesehen, das diese Kampagnen meist nur für das öffentliche Image dienen aber letztlich nichts bewirken, finde ich dass die Bahn da schon sehe im Eigeninteresse handelt. Denn wenn das Image des Privatverkehrs schlechter wird, wer profitiert da wohl. Vielleicht bin ich auch zu skeptisch, aber ich sehe da bei der Bahn schon gewisse Vorteile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.