Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bielefeld: Bombenattrappe im Regionalexpress entdeckt

25.11.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Am frühen Morgen des gestrigen Mittwoch (24. November) entdeckte ein Fahrgast im Regionalexpress 29764 zwischen Minden und Bielefeld einen verdächtigen Gegenstand, der sich als Bombenattrappe entpuppt hat. Er hatte zylindrische Form und war mit einem Gegenstand umwickelt und war an eine Hutablage befestigt. Der Mann verständigte daraufhin einen Bundespolizisten, der mit dem Zug zur Arbeit fuhr.

Diese veranlasste umgehend alles weitere, bei der Ankunft in Bielefeld war der Bahnsteig bereits für den Publikumsverkehr gesperrt worden. Der Zug wurde auf ein Abstellgleis gefahren und das Kampfmittelräumdienst musste aus Düsseldorf anrücken.

Gegen 9 Uhr 40 konnte Entwarnung gegeben werden. Der Bahnhof musste für 15 Minuten gesperrt werden, fünf Züge erhielten insgesamt 58 Minuten Verspätung, einer fiel vollständig aus. Die Strafverfolgungsbehörden haben die Ermittlungen aufgenommen.

3 Responses

  1. Pingback: Bielefeld: Bombenattrappe im Regionalexpress entdeckt …

  2. Pingback: Bombenattrappe im Zug aus Minden – Vlothoer Anzeiger | Minden Chat


  3. Dennis Gärtner
    27.11.10 um 22:24

    Wäre ich an dem Tag später losgefahren, hätte ich wahrscheinlich in dem besagten Zug gesessen.
    Was denken sich solche Idioten dabei?
    Da denkt man, so etwas passiert nur in Großstädten, aber hier merkt man, dass durch das zu unrecht wenig beachtete OWL die wichtigste Bahnstrecke Deutschlands verläuft – von Bielefeld über Löhne nach Minden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.