Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Berlin-Charlottenburg: Bahnhofsgebäude ist saniert

30.11.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Sanierungsarbeiten am Empfangsgebäude des Berliner Bahnhofes Charlottenburg wurden abgeschlossen. Andreas Bürgler, Leiter des Bahnhofsmanagements Berlin und Bezirksstadtrat Reinhard Naumann (SPD) haben es am gestrigen Montag (29. November) eingeweiht. Der Charlottenburger Bahnhof zählt pro Tag rund 34.000 Ein- Aus- oder Umsteiger. Hier halten Regional- und S-Bahnzüge.

Insgesamt haben Bund und Bahn hier rund 477.000 Euro investiert, finanziert größtenteils aus Mitteln des Konjunkturpaketes 2. Das Gebäude soll künftig 37 Prozent weniger Energie verbrauchen, der CO2-Ausstoß soll um 69 Tonnen auf 85 Tonnen pro Jahr gesenkt werden. Der Bedarf an Heizenergie soll sogar um 41 Prozent sinken.

Weil das 1971 eröffnete Empfangsgebäude unter Denkmalschutz steht, erforderten vor allem die Ausbesserung der Fassade und die Erneuerung der Fenster besondere Anstrengungen. Dach und Kellerdecken wurden gedämmt, außerdem sorgt eine neue Heizungsanlage für eine umweltfreundliche und energetisch sinnvolle Gasbrennwerttechnologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.