Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bahnhof Neidenfels: Verlängerte Bahnsteige eingeweiht

12.11.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Am Bahnhof Neidenfels im Landkreis Bad Dürkheim wurde am vergangenen Mittwoch der verlängerte Bahnsteig offiziell eingeweiht. Somit können die Triebzüge vom Typ ET 425 der S-Bahn Rhein-Neckar dort auch in Dreifachtraktion halten. Die Bauzeit betrug fünf Monate. Somit sind nun alle Bahnhöfe zwischen Neustadt an der Weinstraße und Kaiserslautern für Dreifachtraktionen fit gemacht.

Die Kosten betrugen insgesamt knapp 1,7 Millionen Euro. Das sind rund 200.000 Euro mehr als ursprünglich vorgesehen. Dazu trugen der harte und feste Untergrund sowie eine Gleisanpassung bei. 60% der Investitionssumme wird vom Bund übernommen, 35% zahlte das Land Rheinland-Pfalz und 5% trug die Gemeinde Neidenfels. Die Bahn beteiligte sich nicht an den Ausbaukosten.

Die Dreifachtraktionen wird es ab dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember auch regelmäßig geben: Im morgendlichen Berufsverkehr wird die S-Bahn nach Neustadt, Abfahrt in Neidenfels 6:56, mit drei Triebzügen betrieben. Zudem besteht die Möglichkeit außerordentlicher Kapazitätsverstärkungen, etwa bei Großveranstaltungen oder Heimspielen des 1. FC Kaiserslautern.


Größere Kartenansicht

2 Responses


  1. Signalhorn
    12.11.10 um 13:59

    Das sich die Deutsche Bahn nicht an den Kosten beteiligt wundert mich eigentlich. Die S-Bahn-Rhein-Neckar gehört ja schließlich zur DB, genauso wie die Bahnhöfe/Haltepunkte.

  2. Pingback: Bahnhof Neidenfels: Verlängerte Bahnsteige eingeweiht – Eisenbahnjournal Zughalt.de (Blog) | Weinstrasse Chat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.