Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Agilis-Dreiteiler erhalten EBA-Zulassung

08.11.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Agilis-Triebzüg für den Regensburger SternDas Eisenbahnbundesamt hat den ersten dreiteiligen Agilis-Triebzug vom Typ Alstom Coradia Continental zugelassen. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Zulassung für die restliche Flotte kurzfristig erfolgen wird. Somit steht der Betriebsaufnahme für den ersten Teil des Regensburger Sterns am 12. Dezember nichts mehr im Wege – ein Ersatzkonzept, das parallel ausgearbeitet wurde, ist nicht mehr notwendig.

Wie erwartet und mit der Bayerischen Eisenbahngesellschaft vereinbart, wird Agilis am 12. Dezember mit Neubautriebzügen den Betrieb aufnehmen. Der zweite Teil des Regensburger Sterns erfolgt im Dezember 2011. Außerdem wird Agilis zum kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2011 das Dieselnetz Oberfranken übernehmen.

Besonders bedankt man sich beim parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Andreas Scheuer (CSU). Im Oktober hat er zugesagt, sich beim Eisenbahnbundesamt persönlich für eine rechtzeitige Zulassung einzusetzen. Scheuer sitzt für den Wahlkreis Passau im Deutschen Bundestag.

Agilis ist eine Tochtergesellschaft des Verkehrskonzerns Benex – einem Joint Venture aus Hamburger Hochbahn und dem geschlossenen Investmentfonds International Public Partnerships Ltd., vormals Babcock & Brown. In der Region Regensburg wird Agilis etwa 150 neue Arbeitsplätze schaffen – u.a. in einer neu gebauten Werkstatt auf dem Gelände des früheren Südzucker-Werkes im Regensburger Osten.

Bild: MPW57. Lizenz: CC-by-SA 3.0

Ein Kommentar

  1. Pingback: Agilis-Dreiteiler erhalten EBA-Zulassung | Eisenbahnjournal Zughalt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.