Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Abellio gewinnt Ausschreibung der RB 47

23.11.10 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Der Vergabeausschuss des VRR hat heute bekannt gegeben, dass die Abellio Rail das Vergabeverfahren um die RB 47 zwischen Wuppertal und Solingen für sich entscheiden konnte. Nach Ablauf der zehntägigen Einspruchsfrist, bildet diese Entscheidung die Grundlage für den 15 jährigen Verkehrsvertrag, dessen Betriebsaufnahme zum Fahrplanwechsel im Dezember 2013 stattfindet.

Abellio wird auf der Linie von Wuppertal über Remscheid nach Solingen Neufahrzeuge einsetzen, diese bieten einen barrierefreien Einstieg, behinderten gerechte Toiletten, Videoüberwachung und Mehrzweckbereiche für Fahrräder, Kinderwagen und Rollstühle. Ein genauer Fahrzeugtyp ist bis jetzt noch nicht bekannt.

10 Responses

  1. Das ist ja erstmal unabhängig davon, welcher Kunde der DB Netz AG (=Abellio GmbH oder DB Regio NRW GmbH) die Brücke befahren will, für die vorgehaltene Infrastruktur ist durchweg die Befahrbarkeit sicher zu stellen. Will die DB Netz AG Strecken(teile) stilllegen lassen, sind diese vorab zur Übernahme durch Dritte auszuschreiben.


  2. Nightwish
    23.11.10 um 19:19

    Ich hoffe bis 2013 ist die Brücke wieder uneingeschränkt befahrbar :/


  3. Jürgen E.
    23.11.10 um 19:29

    @ Fabian S

    Für die Bestellung des Regionalbahnverkehrs ist der Verkehrsverbund zuständig. Eine Ausschreibung kann also nur durch diesen erfolgen.

    Sicher kann die DB Netz AG eine Strecke ausschreiben, wenn sie diese verkaufen will, aber wer kauft eine marode Eisenbahnbrücke?

    Da nun der VRR den Müngstener ab 2013 an Abellio vergeben hat, ohne die Strecke zu kaufen und ohne das Abellio die Strecke gekauft hat, muss die Netz AG ihren Hintern hochbekommen.


  4. Stefan Hennigfeld
    23.11.10 um 19:35

    @ Jürgen

    Was Fabian meint ist eine Verkaufsausschreibung. Bevor das Eisenbahnbundesamt eine Strecke stillegt, muß die DB Netz AG nachweisen, daß sie zum Verkauf ausgeschrieben wurde und daß diese Verkaufsausschreibung gescheitert ist.

    Gerade bei der Müngstener Strecke könnte ich mir aber auch die Regiobahn als EIU gut vorstellen. Die Sanierung der Müngstener Brücke ist jedenfalls eine Ersatzinvestition und muß daher vollständig aus dem LuFV-Budget finanziert werden.

  5. Was hat die Bestellen der Vekehre durch den VRR mit meinem Beitrag zu tun? Ich hätte auch schreiben können, es ist egal, ob DB Schenker oder die Häfen- und Güterverkehr Köln dort fahren will ;-)

    Wenn die DB beabsichtigt, eine Strecke still zustellen, muss sie diese vorher zur Übernahme durch Dritte anbieten. Wenn sich dann keiner findet, kann sie die Strecke s.i.w. still legen. Vermutlich aber dennoch nicht einfach zwischendrin.

    “Da nun der VRR den Müngstener ab 2013 an Abellio vergeben hat, ohne die Strecke zu kaufen und ohne das Abellio die Strecke gekauft hat, muss die Netz AG ihren Hintern hochbekommen.”

    -> Weil dann für die entsprechende Strecke Trassen über 15 Jahre bestellt bzw. vorgemerkt worden sind? Denn es wurden ja auch schon befahrene Strecken still gelegt, auch wenn sich das Befahren allenfalls auf eine Fahrt pro Jahr oder noch weniger beschränkt hat.


  6. Jürgen E.
    23.11.10 um 19:52

    @ Stefan Hennigfeld

    Was Fabian meint ist eine Verkaufsausschreibung. Bevor das Eisenbahnbundesamt eine Strecke stillegt, muß die DB Netz AG nachweisen, daß sie zum Verkauf ausgeschrieben wurde und daß diese Verkaufsausschreibung gescheitert ist.

    So sagte ich es, allerdings in weniger ausführlichen Worten.

    Gerade bei der Müngstener Strecke könnte ich mir aber auch die Regiobahn als EIU gut vorstellen.

    Der Gedanke hat einen gewissen Reiz.

    Die Sanierung der Müngstener Brücke ist jedenfalls eine Ersatzinvestition und muß daher vollständig aus dem LuFV-Budget finanziert werden.

    Leider ja, also nicht aus den Gewinnen der DB Netz AG.


  7. Stefan Hennigfeld
    23.11.10 um 21:44

    Der Bund zahlt die LuFV ja pauschal. Wie hoch der Anteil aus dem LuFV-Budget sein wird und wie viele Eigenmittel reingesteckt werden, weiß man natürlich nicht.


  8. F.Bachmann
    24.11.10 um 09:47

    Glückwunsch Abellio!!! Dann kann es ja nur noch besser werden und die ich sehe große Hoffnungen das die Müngstener Brücke saniert wird. Ich denke, dass die Abellio Rail da viel Druck machen wird, damit man ein reibungslosen Verkehr auf der Strecke hat.

  9. Glückwunsch an Abellio. Was jetzt noch offenbelibt ist die Frage welche Fahrzeuge werden ab 2013 eingesetzt und wie sieht es mit der Müngstener Brücke aus?
    Es wäre schade drum.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>