Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Nürnberg: Planfeststellungsverfahren für die Tram beginnt

11.10.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die VAG Nürnberg hat bei der bayrischen Bezirksregierung Mittelfranken das Planfeststellungsverfahren für die geplante zweigleisige Tram-Neubaustrecke im Nürnberger Norden beantragt. Die Linie 4 soll über ihren bisherigen Endpunkt Thon hinaus zur neuen Endhaltestelle Am Wegfeld verlängert werden. Auf diesem Abschnitt überlagern sich derzeit sechs Buslinien, insgesamt würden täglich 550 Busfahrten entfallen können.

In sechs Wochen endet die Einspruchsfrist, bis dahin sind die Planungsunterlagen für jedermann einsehbar. Sollte es zu keinen Widersprüchen oder Klagen kommen, ist der Planfeststellungsbeschluss rechtskräftig und die VAG hätte unanfechtbares Baurecht. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung kann unterbleiben, weil die VAG bereits im Vorfeld umfangreiche Unterlagen bei der Bezirksregierung eingereicht hat.

Die Verlängerung soll nach aktuellem Planungsstand im Jahr 2013 in Betrieb gehen. Insgesamt betragen die Baukosten rund 26 Millionen Euro, bei einer standardisierten Bewertung wurde ein Kosten-Nutzen-Koeffizient von deutlich über 2 errechnet, d.h., der gesamtwirtschaftliche Nutzen ist mehr als doppelt so hoch wie die Investitionskosten.

Ein Kommentar

  1. Angesichts der ständignen Streiks stelt sich die Fragen ach dem Sinn solch hoher Ausgaben im ÖV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.