Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

„Kein Muffensausen vor Bus&Bahn“ – Neue Infokampagne des VRS

06.10.10 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) startete am 1. Oktober seine neue Infokampagne, mit der er Vorbehalte gegenüber dem öffentlichen Personennahverkehr aufs Korn nehmen will.Im Gebiet der Tarifgemeinschaft sind, laut einer aktuellen Studie, 54 Prozent aller Bürger „ÖPNV-Verweigerer“, die also immer auf ihr Auto setzen. Genau diese soll die Werbung erreichen, die „Muffensausen“, „Berührungsangst“, „Kontrollzwang“ und „Trennungsschmerz“ als Motiv-Motto hat. Jeder dieser Begriffe nimmt ein bestimmtes Vorurteil gegenüber Bus&Bahn ins Visier und versucht, dieses augenzwinkernd zu entsorgen. Es sei nicht das Ziel, Autofahren zu verbieten, sondern nur eine Sensibilisierung für einen passenden, guten Mobilitätsmix aus allen Verkehrsträgern.

Zu finden sind die Plakate und Promotionaktionen, bei denen Luftprüfer („Kontrollzwang“) und Taschentücher („Trennungsschmerz“) verteilt werden, generell eher an den „autofahrertypischen Orten“. Eigens für die Kampagne wurde auch www.einsteigen.info ins Netz gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.