Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Hermann Scheer ist tot

15.10.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Hermann Scheer ist tot. Er starb gestern im Alter von 66 Jahren plötzlich und unerwartet in einem Berliner Krankenhaus. Seit 1980 zog er stets über die Landesliste Baden-Württemberg in den Deutschen Bundestag ein und von 1993 bis 2009 gehörte er dem Bundesvorstand der Sozialdemokraten an. In bahnpolitischen Fragen stellte er sich jedoch immer wieder auch gegen seine Partei.

Scheer war Mitglied der Initiative Bürgerbahn statt Börsenbahn und stellte sich auch unter Bundeskanzler Gerhard Schröder gegen eine teilweise Kapitalprivatisierung der Deutschen Bahn AG. In der großen Koalition jedoch machte er den Vorschlag, lediglich nicht stimmberechtigte Vorzugsaktien an der Börse zu verkaufen. Zuletzt forderte er wenige Wochen vor seinem Ableben ein Baustopp für Stuttgart 21 – noch bevor die SPD sich auf Druck der Demonstranten gegen das Projekt aussprach.

Hermann Scheer erhielt 1999 den alternativen Friedensnobelpreis. Er hinterlässt einen Sohn.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.