Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Entwidmung Neumünster – Ascheberg abgelehnt

19.10.10 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Das Eisenbahnbundesamt (EBA) hat der Entwidmung der Bahnstrecke Neumünster – Ascheberg eine Absage erteilt. Der entsprechende Antrag wurde abgelehnt, da der vor Ort sitzende Förderverein Ostholsteinbahn glaubhaft machen konnte, dass ein Interesse an der Bahnstrecke gegeben ist. Aktuell wird ein Konzept für die touristische Nutzung erarbeitet, was in Bälde vorgestellt werden soll.

Ein Kommentar

  1. Das vom Eisenbahnbundesamt (EBA) festgestellte Verkehrsbedürfnis bezieht sich insbesondere auf die Einwendungen der RSE Rhein-Sieg Eisenbahn GmbH sowie mehrerer Kommunen. Unser Förderverein, der zu Beginn des Verfahrens noch als Interessengeneinschaft fungierte, gehört nach dem §23 des Eisenbahngesetzes NICHT zu den Beteiligten. Ein Brief von uns ans EBA wurde daher so beantwortet, daß wir nicht die Berechtigung hätten, uns an dem Verfahren zu beteiligen. Als Verein unterstützen wir jedoch eine Wiederinbetriebnhame der Bahnstrecke.
    Peter Knoke, 1. Vorsitzender Förderverein Ostholsteinbahn „Neumünster-Ascheberg-Plön“ e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.