Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

100.000 Menschen auf Demo – Polizei vergrößert Sperrfläche

02.10.10 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Am gestrigen (01.10.2010) Abend waren auf der Demonstration gegen das umstrittene Großprojekt Stuttgart 21 ungefähr 100.000 Menschen, also die von den Veranstaltern erwartete Menge. Hierbei blieb es verhältnismäßig ruhig, obwohl die Polizei enorme Ausschreitungen befürchtete. Friedlich demonstrierten die Masse gegen das Großprojekt und auch gegen den massiven, unnötigen Polizeieinsatz vom Vortag.

In der Nacht vom 1. auf den 2. Oktober 2010 begann die Polizei mit der Vergrößerung des durch Gitter abgesperrten Bereiches. Kritiker vermuten, dass nun weitere Bäume gefällt werden sollen. Allerdings ist das Fällen von Bäumen zurzeit, sofern die vorliegenden Dokumente des Eisenbahnbundesamt nicht gefälscht sind, nicht gestattet. Das Eisenbahnbundesamt als zuständige Aufsichtsbehörde hat dem Schreiben zufolge, auf Grund einiger ungeklärter Dinge, die Fällarbeiten vorerst gestoppt.

Wie wird es heute weiter gehen? Alle Augen schauen gespannt nach Stuttgart.

Ein Kommentar

  1. zur info:
    Mit Knüppeln, Wasserwerfern und Reizgas lässt die baden-württembergische
    Landesregierung das Prestigeprojekt „Stuttgart 21“ gegen friedliche
    Bürger/innen durchprügeln.
    Fordern Sie den Rücktritt des Innenministers und
    einen sofortigen Baustopp!
    http://www.campact.de/bahn/ml4/mailer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.