Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

VRS unterstützt Schulen bei Verkehrserziehung

06.09.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Spätestens mit dem Wechsel von der Grundschule in die fünfte Klasse sind Schüler in den meisten Fällen gezwungen, mit Bus und Bahn zu fahren. Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg will die Schulen bei der Verkehrserziehung der Fünftklässler mit auf Basis moderner Lehrmethoden erstelltem Unterrichtsmaterial unterstützen. Die Kinder sollen sich dem ÖPNV entdeckend und handlungsorientiert annähern.

VRS-Geschäftsführer Norbert Reinkober: „“Wir möchten die Schulen unterstützen und somit einen Beitrag zur Förderung der sicheren und eigenständigen Mobilität der Kinder leisten.“ Den Anfang machte die Klasse 6F der Gesamtschule Bonn-Beuel. Schulleiter Stefan Ludwig: „Die Schulen sind im Bereich der Mobilitätserziehung auf außerschulische Partner angewiesen. Das Unterrichtsmaterial des VRS ermöglicht es den Lehrern, mit modernen Unterrichtsmethoden das Thema Bus & Bahn in den Unterricht zu integrieren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.