Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stadtbahn Wörth – Germersheim wird günstiger als geplant

12.09.10 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Bei der neuen Stadtbahn zwischen Wörth und Germersheim ist der recht ungewöhnliche Fall aufgetreten, dass ein Ausbau billiger wird als geplant. Zuvor wurden schon bei der Planung die geschätzten Kosten von 30 Millionen Euro auf 26,5 Millionen Euro gesenkt und jetzt während des Baus stellte sich heraus, dass 24 Millionen Euro reichen werden. Damit hat sich Finanzierung der Landkreise und Gemeinden auf 20% reduziert, der Bund übernimmt 80%. Ein Teil der Einsparungen soll allerdings durch gestiegene Fahrzeugkosten reduziert werden.

Zum Fahrplanwechsel im Dezember soll die neue Strecke in die Karlsruher Regional Stadtbahn integriert werden. Bis Ende 2011 werden auf dieser Strecke erst einmal drei von der Saarbahn geliehene Fahrzeuge vom Typ Flexity Link im Stundentakt verkehren. Diese sollen ab 2012 durch neue Fahrzeuge vom Typ Flexity Swift abgelöst werden. In den darauffolgenden Jahren soll ein Halbstundentakt eingeführt werden. Mit der neuen Stadtbahn wird der bisherige Umstieg in Wörth entfallen und die Fahrgäste können direkt in die Innenstadt von Karlsruhe fahren. Den Fahrgästen stehen entlang der Strecke neben den bestehenden die neuen Halte Germersheim Mitte/Rhein, Germersheim Süd/Nolte, Bellheim Am Mühlbuckel, Rülzheim Freizeitzentrum, Rheinzabern Rappengasse und Rheinzabern Alte Römerstraße zur Verfügung. Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember ist die Strecke wegen der nötigen Umbauarbeiten noch gesperrt.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Stadtbahn Wörth – Germersheim wird günstiger als geplant – Eisenbahnjournal Zughalt.de (Blog) | Germersheim Chat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.