Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stadler präsentiert den KISS

24.09.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Noch ist der KISS in der WerkstattAuf einen heißen FLIRT folgt oft ein verliebter KISS. Unter diesem Motto hat Stadler Rail die neuen Doppelstocktriebzüge vom Typ „Komfortabler innovativer spurtstarker S-Bahntriebzug“, kurz KISS, vorgestellt. Seit er im Jahr 2008 erstmals auf dem Reißbrett vorgestellt wurde, gab es bereits vier Bestellungen aus drei Ländern über 125 Fahrzeugeinheiten. Die ersten gehen auf die S-Bahn Zürich und werden der SBB im März 2011 übergeben.

16 Fahrzeuge wurden von der ODEG für das Netz Berlin Stadtbahn bestellt. Sie werden ab Dezember 2012 in ganz Ostdeutschland auf hochwertigen Regionalexpresslinien zum Einsatz kommen. Außerdem wird es weitere KISS-Triebzüge für die S-Bahn Bern geben. In Österreich ist zudem auf der privaten Westbahn InterCity-Verkehr geplant.

Mit dem KISS ergänzt Stadler die Produktpalette für den schweren S-Bahn, hochwertigen Regional- und Fernverkehr mit bis zu 200 km/h. Gemeinsam mit dem FLIRT ist damit nahezu die gesamte Produktpalette für den Schienenpersonenverkehr abgedeckt.

Bild: Stadler Rail

3 Responses


  1. Karl-Ludwig
    24.09.10 um 09:15

    Ein Fehler im Text:
    Nicht die SBB erhält KISS für die S-Bahn Bern. Die BLS erhält diese Fahrzeuge (Betreiber des grössten Teils der S-Bahnen in der Region Bern).


  2. Stefan Hennigfeld
    24.09.10 um 11:09

    Da lag tatsächlich ein Irrtum vor, die S-Bahn Bern ist kein SBB-Produkt

  3. Man erkennt deutlich die typische Stadler-Front.
    Wird Zeit für ein „Facelift“…

    Gruß
    Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.