Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

S-Bahn Stuttgart: VCD fordert angemessene Entschädigung

03.09.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Wird Stuttgart das zweite S-Bahn-Debakel für die DB?Nachdem die Deutsche Bahn angekündigt hat, der Notfahrplan bei der Stuttgarter S-Bahn würde bis mindestens Anfang 2011 dauern, forderte der Landesverband Baden-Württemberg des Verkehrsclub Deutschland eine angemessene Entschädigung für die Fahrgäste. Man sieht die „schlampige Planung bei Stuttgart 21“ als Ursache und hält es für „völlig unklar“, wie der ursprüngliche Fahrplan ab 2011 wieder gefahren werden soll.

Dazu Landeschef Matthias Lieb: „Außerdem vermissen wir noch immer eine Entschuldigung der Verantwortlichen bei den Fahrgästen sowie eine adäquate Entschädigung für die Behinderungen. Mit zusätzlichen Mitnahmemöglichkeiten am Wochenende, die für einen Großteil der Verbundpassinhaber ohnehin schon gelten, ist es nicht getan.“

Darüber hinaus sind neben zu erwartenden Verspätungen auch Kapazitätsengpässe ein Problem, über das zu reden sein wird. Lieb: „Wenn auf der S 5 von Bietigheim in der Hauptverkehrszeit jeder zweite Zug ausfällt, dann sind die verbleibenden Züge einfach übervoll.“ Angesichts der Zustände auf der S-Bahn Berlin, auf der die DBAG auch ständig neue Versprechen abgebe, die dann nicht eingehalten werden, fordert der VCD den Verband Region Stuttgart (VRS) als Aufgabenträger auf, mehr Einsatz für die Interessen der Fahrgäste zu zeigen.

Bild: Daniel Ostertag. Lizenz: CC-by-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.