Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

S-Bahn Berlin: Weiter Unklarheit über Fahrzeugeinsatz

03.09.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Der Berliner S-Bahn steht ein heißer Herbst bevorDer Vorstand der Deutschen Bahn informierte den Senat der Bundeshauptstadt Berlin darüber, dass erst in etwa vier Wochen genauere Angaben über die weitere Fahrzeugverfügbarkeit auf der S-Bahn vorliegen würden. Auch eine Terminkette zur Rückkehr zum reguläre Fahrplanangebot kann derzeit noch nicht genannt werden, was beim Aufgabenträger VBB für Verärgerung sorgt.

VBB-Chef Hans-Werner Franz: „Die Verantwortlichen der Deutschen Bahn AG leisten sich mit Ihrem Tochterunternehmen, der S-Bahn Berlin GmbH, im Umgang mit der Krise einen unternehmenspolitischen Offenbarungseid. Dies ist im deutschen ÖPNV ein unvergleichlicher Vorgang. Es war mehrfach vereinbart und durch den DB-Konzern zugesagt, dass ab Anfang September 2010 mit 459 Viertelzügen und ab Dezember 2010 wieder mit etwa 500 Viertelzügen gefahren werden könne.“

Auf der S-Bahn Berlin kann seit 2009 nicht mehr das im Verkehrsvertrag vereinbarte Angebot bereit gestellt werden. Zuletzt wurden 37 Millionen Euro zurückgehalten, die anderweitig im ÖPNV der Bundeshauptstadt investiert wurden. In den Jahren davor hat die S-Bahn allerdings millionenschwere Gewinnabführungen an die DB gezahlt.

Bild: Deutsche Bahn AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.