Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Privatbahnen und Gewerkschaften: Keine Annäherung

15.09.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Tarifverhandlungen zwischen den fünf großen Privatbahnen Abellio, Arriva, Benex, Keolis und Veolia mit der Tarifgemeinschaft Transnet/GDBA über einen Branchentarifvertrag kommen nur stockend voran. Größter Streitpunkt ist die Frage, ob es bei den Privatbahnen zukünftig flächendeckend Bezahlung nach DB-Tarif geben wird oder nicht.

Die Privatbahnen halten das DB-Tarifniveau für nicht zumutbar. Dazu Verhandlungsführerin Ulrike Haber-Schilling von Veolia Verkehr sieht die Lohn- und Personalstruktur der Deutschen Bahn AG als ein Überbleibsel aus alten Monopolzeiten an. Tatsächlich versucht auch die DBAG bei Ausschreibungen von Verkehrsleistungen seit einigen Jahren, den Konzerntarif zu umgehen.

Transnet-Chef Alexander Kirchner sagte letzte Woche in einem Interview mit der Frankfurter Rundschau, dass Streiks bei den Privatbahnen noch im September möglich seien.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Bahn-Gewerkschaften beraten über mögliche Streiks - Bargain-Net Ezybuy (Germany)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.