Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Privatbahnen und GDL: Verhandlungen laufen

16.09.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die fünf großen Privatbahnen Abellio, Arriva, Benex, Keolis und Veolia verhandeln mit den Bahngewerkschaften über die Einführung eines bundesweit gültigen Tarifvertrages. Während die Gespräche mit der Tarifgemeinschaft Transnet/GDBA zuletzt ins Stocken geraten sind, sieht es bei den Tarifverhandlungen mit der GDL anders aus. Beide Seiten zeigten sich in dieser Woche zufrieden.

Zwar, so herrscht Einigkeit, habe man einen langen und steinigen Weg vor sich, jedoch wisse man klar und deutlich, worum es geht. Verhandlungsführerin Ulrike Haber-Schilling von Veolia: „Aufgrund der konstruktiven und nachvollziehbaren Zusammenarbeit von beiden Seiten konnten wir die Struktur des gemeinsamen Tarifvertrages skizzieren und wichtige Fragestellungen identifizieren.“

Der neue Tarifvertrag soll Mindestbedingungen fixieren, die für alle EVU verbindlich sind. Darüber hinaus werden weitergehende, inner- oder überbetriebliche Vereinbarungen möglich sein. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wird auch die Hessische Landesbahn an den Tarifverhandlungen teilnehmen. Sie wird in dieser Sache nicht mehr durch den Arbeitgeberverband Deutscher Eisenbahnen vertreten werden. Die Gespräche werden am 1. und 10. November fortgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.