Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

München: Überschaubare Streikauswirkungen im ÖPNV

16.09.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer und der Deutsche Beamtenbund Tarifunion riefen ihre Mitglieder der Münchener Verkehrsgesellschaft gestern zwischen 4 und 14 Uhr zu Arbeitsniederlegungen auf. Besonders brisant ist, dass es ausgerechnet an diesem Tag mit dem U2-Konzert und dem Europapokalspiel des FC Bayern gegen den AS Rom gleich zwei Großveranstaltungen gegeben hat.

Allerdings blieben die Auswirkungen überschaubar. Auf den U-Bahnen fuhren nahezu alle Linien im verlässlichen Zehnminutentakt, lediglich auf der U2 kam es während des Messebeginns kurzfristig zu Verzögerungen. Der entstandene Rückstau konnte aber sehr schnell abgebaut werden. Die Tramlinien fuhren auch nach Fahrplan, nur die Verstärkerlinie 21 musste ausfallen. Im Busbereich gab es nahezu keine Einschränkungen.

Insgesamt ist die Streikbeteiligung ähnlich groß gewesen wie am letzten Freitag. Von Arbeitsniederlegungen betroffene Kurse konnten kurzfristig durch einsatzbereite andere Mitarbeiter übernommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.