Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Kommentar: Baustellen auf der RB47

23.09.10 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Auf der RB47 zwischen Solingen Hbf und Wuppertal Hbf (über Remscheid) wird in den kommenden Tagen gebaut. Einerseits werden an der Müngstener Brücke Messfahrten durchgeführt, andererseits werden zwischen Remscheid Hbf und Remscheid-Lennep Gleisbauarbeiten durchgeführt.Die Maßnahmen finden allerdings hintereinander statt, sodass zuerst am 26.09.2010 bis 12 Uhr der Zugverkehr in Remscheid unterbrochen wird – und anschließend rund um die bekannte Müngstener Brücke. Hierdurch müssen die Reisenden an insgesamt drei Vormittagen in Busse umsteigen und  jeweils eine um 20-30 Minuten längere Reisezeit in Kauf nehmen. Warum hat man die Bauaktivitäten nicht auf das gleiche Datum gelegt? Der größte Verlust bei den Schienenersatzverkehren entsteht nun mal beim Umsteigen bzw einfach generell dadurch, dass es einen Busverkehr gibt. Es wäre sicherlich wesentlich einfacher für die Kunden, wenn diese direkt von Remscheid-Lennep aus bis nach Solingen mit dem Ersatzbus reisen würden – und dafür dann nur zwei Tage betroffen wären. So würde sich auch der Stress für die Reisenden minimieren, denn jeder Schienenersatzverkehr bei der DB bedeutet Stress, da man oft um den Bahnanschluss am anderen Ende bangen muss. Alternativ hat der Kunde vorher noch nichts von der Baustelle mitbekommen, weil diese kurzfristig angesetzt wurde, und ist dann direkt aus seiner persönlichen sicher heraus verspätet. Schade, dass ein kundenfreundliches Agieren offenbar oft nicht möglich ist…

2 Responses

  1. Sehr geehrter Herr Kistinger,

    bauarbeiten.bahn.de/nrw,5
    Sowie Informationen in Zeitungen und auf den Bahnhöfen.

    Soll mir keiner sagen das er nicht darüber informiert wurde.
    Ausserdem geht es bei der Sperrung am 26.09. nicht um Gleisbauarbeiten sondern um die Erneuerung einer Straßenbrücke zwischen RS-Lennep und Remscheid Hbf.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dennis M.


  2. Clemens Kistinger
    24.09.10 um 09:05

    Sehr geehrter Herr M.,

    eventuell haben Sie mich da missverstanden – ich habe nicht bestritten, dass über die Baustellen Informationen erfolgen. Ich habe nur beschrieben, dass viele Kunden dies nicht mitbekommen…
    Mir ist sehr gut bekannt, wo ich die entsprechenden Informationen bekomme.

    Bezüglich des Grundes für die Arbeiten habe ich diesen aus dem Dokumenten der Bahn übernommen. Eventuell war der „damals“ noch falsch? Dies ändert jedoch nichts daran, dass man die Maßnahmen durchaus hätte abstimmen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.