Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Hamburger Innenhafen: U3-Viadukt steht

28.09.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Ab dem 4. Oktober fährt die U3 wieder an der Hafenkante entlang: Das neue Viadukt steht, die Haltestelle Baumwall ist saniert, die Schwellen im Bereich Rödingsmarkt wurden erneuert und zwischen dem Rathaus und den Landungsbrücken wurden die Strecke für den Anschluss an das moderne Elektronische Stellwerk vorbereitet. Nun fehlt nur noch die technische Inbetriebnahme.

Hochbahn-Vorstand Ulrich Sieg ist zufrieden: „Wir sind sehr stolz, dass ein Großprojekt, wie die Erneuerung des U3-Viadukts mit seinen diversen Teilprojekten jetzt erfolgreich und termingerecht vor dem Abschluss steht.“ „Jetzt gilt es in einem letzten Kraftakt die Inbetriebnahme der neuen Strecke und der hochmodernen elektronischen Stellwerke technisch und betrieblich zu meistern.“

Zu diesem Zweck sind weitere Test- und Abnahmefahrten notwendig, die am Wochenende zu einzelnen Sperrungen führen. Von Samstag 22 Uhr bis Sonntag 22 Uhr muss die U3 zwischen Berliner Tor und St. Pauli auf Busbetrieb umgestellt werden, am Sonntag von 22 Uhr bis Betriebsschluss gibt es Busverkehr auf der U3 von Mundsburg bis St. Pauli und auf der U2 zwischen Hammer Kirche und Messehalle.

Auch am Wochenende nach der Inbetriebnahme lassen sich Sperrungen nicht vermeiden. Vom Freitag, den 8. Oktober, 23:30 bis Sonntag, den 10. Oktober, Betriebsschluss, muss die U2 zwischen Berliner Tor und Hagenbecks Tierpark mit Bussen befahren werden, zwischen Hagenbecks Tierpark und Niendorf Nord gibt es einen Zehnminutentakt. Durch die zeitweise Umstellung auf Busbetrieb kann sich die Reisezeit um bis zu zwanzig Minuten verlängern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.