Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

GDL-Streik in Augsburg, München und Nürnberg

25.09.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hat ihre Mitglieder seit gestern 4 Uhr zu einem unangekündigten Ausstand aufgerufen. Betroffen ist der kommunale Nahverkehr in den bayrischen Oberzentren Augsburg, München und Nürnberg. Allerdings sind die Streikauswirkungen sehr gering, der Betrieb wird kaum beeinträchtigt.

Besonders brisant ist, dass an diesem Wochenende in München sowohl das Oktoberfest stattfindet als auch ein Heimspiel des FC Bayern in der Allianz-Arena. Zu beiden Großveranstaltungen reisen die meisten Gäste in der Regel mit öffentlichen Verkehrsmitteln an. MVG-Chef Herbert König: „Kein Streik zur Wiesn – das war bisher immeUsus in München. Die GDL bricht nun mit diesem ungeschriebenen Gesetz: Eine der kleinsten Gewerkschaften bestreikt das größte Volksfest der Welt.“

Das kommunale Verkehrsunternehmen hat die Probleme jedoch gut im Griff: „Wie bereits bei den beiden letzten Streikaktionen ist erneut der Großteil unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Bord, um die Auswirkungen so weit wie möglich zu begrenzen. Aus Sicherheitsgründen werden wir dabei ein besonderes Augenmerk auf den Wiesn-Verkehr legen. Das heißt: Im Zweifelsfall werden etwaige Zug- bzw. Personalausfälle eher hier kompensiert als an anderen Stellen im Netz.“

3 Responses

  1. Pingback: Schon wieder Streik! – BILD | Chatten München

  2. Pingback: Streik trifft Besucher des Oktoberfests – Nordbayern.de | Chatten Nürnberg

  3. Pingback: Wann hört der Streik in den U-Bahnen auf? – BILD | Chatten München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.