Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Zehn neue Hybridbusse für die Üstra Hannover

01.08.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Solaris-Hybridbus der Üstra HannoverDie Üstra Hannover will bis Mitte 2011 unter Förderung des Bundesumweltministeriums zehn neue Hybridbusse anschaffen. Bereits seit Sommer 2008 ist ein solcher Bus des polnischen Herstellers Solaris in der niedersächsischen Landeshauptstadt im Einsatz. Der Testbetrieb wurde vom Fraunhofer Institut wissenschaftlich begleitet.

Hybridbusse verfügen über einen zusätzlichen Elektroantrieb. Die Bremsenergie wird in einer zweiten Batterie gespeichert und zum Anfahren verwendet. Dadurch verringern sich Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß. Die zweite Batterie muss allerdings nach einigen Jahren im Einsatz als Sondermüll entsorgt werden.

Bereits in den 70er Jahren gab es vom Hersteller Mercedes-Benz mehrere Busse dieser Art, die u.a. in Stuttgart und Wesel eingesetzt worden sind. Mit Helmut Kohls geistig moralischer Wende wurde das Programm nicht weiter bezuschusst, so dass weitere Anschaffungen für die kommunalen Verkehrsunternehmen finanziell nicht darstellbar waren. Seit einigen Jahren feiert diese Technologie eine Renaissance.

Die Üstra will das Bestellverfahren spätestens im Herbst des laufenden Jahres abschließen, damit die Busse rechtzeitig angeliefert werden. Sie sollen verstärkt die innerstädtische Linie 121 bedienen.

Bild: Üstra Hannover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.