Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Welche Rolle spielt Michael Föll bei Stuttgart 21?

04.08.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Michael Föll (CDU) ist Finanzbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart. Und er hat eine Nebenbeschäftigung als Berater bei Wolff & Müller, dem Unternehmen, das mit dem Abriss des Nordflügels am Stuttgarter Hauptbahnhof beauftragt worden ist. In dieses Gremium wurde er am 14. Juli berufen, etwa zwei Monate nachdem die DB Projektbau den Abrissauftrag vergeben hat.

Aus dem Umfeld der Kritiker des umstrittenen Bahnprojektes Stuttgart 21 ist Unmut über diese Personenkonstellation zu vernehmen – indirekt wurde sogar Korruptionsverdacht unterstellt. Denn bereits „Anfang Mai“ sei er erstmals gefragt worden, ob er Interesse an einer solchen Nebentätigkeit habe. Das sagte der geschäftsführende Gesellschaft von Wolff & Müller, Albrecht Dürr, der Stuttgarter Zeitung

Deshalb haben die Grünen im Rathaus nun einen Antrag angekündigt, in dem sie Föll auffordern wollen, seine sämtlichen Geschäftsbeziehungen offen zu legen. Föll weilt derzeit, wie sein Parteifreund und Oberbürgermeister Wolfgang Schuster im Urlaub, ließ aber verkündigen, dass er derartige Verdachtsmomente als „völlig haltlos“ ansehe.

Wie stark sein Stand in der eigenen Partei ist, ist unterdessen fraglich. Die internationale Eisenbahn-Pressevereinigung Ferpress zitiert namentlich nicht genannte CDU-Gemeinderatsmitglieder, dass Föll „wohl nicht zu halten ist, da sonst auch Schuster schwer belastet würde.“ Der zweite Mann als Bauernopfer, womöglich versorgt von einem gut verdienenden Auftragnehmer? Föll werde „noch vor dem Duisburger Oberbürgermeister aus dem Amt scheiden“ heißt es da.

8 Responses


  1. Stefan Hennigfeld
    04.08.10 um 10:42

    Hallo Matthias,

    tatsächlich unterlief uns da ein Irrtum, nicht Schuster, sondern Föll selbst sagte das. Wir bitten das zu entschuldigen.

  2. Die „internationale Eisenbahn-Pressevereinigung Ferpress“ ist, das sollte der Vollständigkeit halber ergänzt werden, eine Vereinigung von Modellbahnzeitschriften.

  3. Hallo Matthias,

    das FERPRESS eine Vereinigung nur die Modellbahnpresse sein soll ist nicht richtig. Es können alle Presseschaffenden,wie Jounalisten, Fotogafen und Verlage die über Eisebahn (Vorbild oder Modell) berichten beitreten.

    Näheres unter: http://www.ferpress.de

  4. Voeeeeeeellig haltlos, wie kommt man ueberhaupt nur auf die Idee, diesem Manne etwas zu unterstellen, das ist ja soooo ein Zufall, und ueeeeeeberhaupt nicht gewollt… Mann… Zum Kotzen.


  5. Rechtsanwalt
    06.08.10 um 10:35

    Korruption geht selten so: Jemand macht ein unrechtes Geschäft und bekommt dafür Geld auf ein Konto in der Schweiz. Korruption kann z.B. so gehen: Jemand macht z.B. das Geschäft für Zocker und Grundstücksspekulanten, um sie in Position zu bringen. Er macht dies natürlich ehrenamtlich. 1 Jahr später kann seine Tochter zufällig äusserst günstig ein schönes Haus in der Toskana erwerben. Wer will da einen Zusammenhang herstellen?


  6. Brave Bürgerin
    01.10.10 um 11:53

    Man wird wohl ab sofort alle Einkünfte von dieser Person beobachten. Für den braven Schwaben im Ländle mag es nur ein „Gschmäckle“ sein, aber in anderen Ländern werden solche Vorgänge unter der Rubrik „Korruption“ verfolgt.
    Ja, es sieht nach Korruption aus. Herr Föll müsste sich erst reinwaschen.

  7. Pingback: IO-Newsletter 13.04.2014: Verkehrspolitik und Wahlkampf | InfoOffensive Baden-Württemberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.