Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

VDV fordert mehr Investitionen in die Schieneninfrastruktur

31.08.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Der Schiene droht der VerkehrskollapsWie das Statistische Bundesamt gestern mitgeteilt hat, ist der Schienengüterverkehr im ersten Halbjahr 2010 stark gestiegen. Nun aber fürchtet der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) in naher Zukunft erhebliche Engpässe auf der deutschen Schiene und fordert die Bundesregierung daher auf, mehr Geld für Investitionen in den Verkehrsträger zur Verfügung zu stellen.

VDV-Präsident Jürgen Fenske: „Bei aller Freude über die steigende Nachfrage im Eisenbahngüterverkehr: Sollte dieser Trend anhalten,gibt es spätestens nächstes Jahr Platzmangel auf Deutschlands Schienenwegen.“ Momentan bewegt man sich zwar noch leicht unter dem Niveau des Jahres 2007, es sei aber – so der VDV – davon auszugehen, dass es schon in naher Zukunft anders aussehen könnte.

Fenske: „In letzter Konsequenz kann dieses außerordentliche Wachstum dazu führen, dass vor Ort Engpässe entstehen, die es nötig machen sich zwischen Güterzug und Personenzug zu entscheiden: Wer darf zuerst fahren und wer muss warten.“ „Die von der Bundesregierung zur Verfügung gestellten Mittel für den Ausbau der Bundesschienenwege sind von ehemals fünf Milliarden Euro auf unter vier Milliarden gekürzt worden. Diese Kürzungen bedrohen nun wichtige Investitionsmaßnahmen. Wer mehr Güterverkehr auf die Schiene verlagern will, muss auch die Voraussetzungen dafür schaffen.“

Bild: Deutsche Bahn AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.