Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Pro Bahn fordert Reaktivierung der Königsseebahn

02.08.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Wieder mit der Bahn zum Königssee?Der Fahrgastverband Pro Bahn hat Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) aufgefordert, sich für einen Wiederaufbau der Königsseebahn im Berchtesgadener Land einzusetzen. Auf dieser elektrifizierten Bahnstrecke fuhren die Züge einst im Zwanzigminutentakt, bevor die Deutsche Bundesbahn sie 1966 stillgelegt und bis 1971 abgebaut hat.

Die Königsseebahn könnte schon zu den Olympischen Winterspielen 2018 wieder in Betrieb sein. Sie ist als Fahrrad- und Spazierweg noch immer erhalten. Pro Bahn-Sprecher Andreas Barth sieht das als große Chance, eine Zunahme des Autoverkehrs im Berchtesgadener Land zu vermeiden.

Bild: Bernd Haynold. Lizenz: CC-by-SA 3.0

3 Responses


  1. schneider ludwig
    16.01.11 um 02:37

    aus meiner sicht war schon die stilllegung ein fehler, man hätte aus dieser bahn eine touristische attraktrion machen können und somit die straße zum königssee entlasten . eine reaktifierung dürfte nicht ganz so einfach sein da auf der ehemaligen trasse bereits häuser gebaut wurden, besonders im bereich untersteiner bahnhof. ich als ehemaliger anwohner an der strecke habe noch schmalfilm ausschnitte wo man die bahn fahren sieht. außerdem habe ich als lehrling bei der bahn an wartungsarbeiten im bahnbetriebswerk freilassing teilgenommen.
    eigentlich ist es schade daß ein stück zeitgeschichte so in vergessenheit gerät .


  2. Sabine Boden
    18.02.11 um 20:16

    Süper Sache!

    Das ist es, was die Welt braucht. Langsamkeit. Gemütlich und stilvoll durchs Land. Mit der Seele gemeinsam.

    Gemeinsam schaffen wir das!

    Wo kann ich, als Eisenbahn-Ingenieurin mitarbeiten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.