Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Mehrwöchige Fahrplanänderungen zwischen Düsseldorf und Mönchengladbach

30.08.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Im September wird es über mehr als drei Wochen zu größeren Fahrplanänderungen zwischen Düsseldorf und Mönchengladbach kommen. Eine Woche nach dem Ende der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen baut die Bahn in Mönchengladbach, Kleinenbroich, Korschenbroich und Neuss. Die Maßnahme beginnt am Freitag, den 3. September und endet am Montag, den 27. September.

Die Züge des Fernverkehrs werden über Viersen Abzweigstelle Erftkanal umgeleitet, der Halt Neuss Hbf entfällt. Die Linie S8 fällt zwischen Mönchengladbach und Neuss aus. Vom 3. bis 10. September fahren zwischen Neuss und Mönchengladbach Pendelzüge im 40-Minutentakt, ab dem 11. September im Halbstundentakt. Außerdem fahren Bahnbusse. Die planmäßige S8 nach Wuppertal/Hagen wird in Neuss rechtzeitig erreicht.

Die Linie RE4 hält nicht in Neuss. Reisende nach Neuss werden gebeten, von Düsseldorf in die Regelzüge der S8 bzw. von Mönchengladbach in die Pendelzüge der S8 bzw. die Bahnbusse zu steigen. Die Linie RE13 wird zwischen Düsseldorf und Viersen umgeleitet und verkehrt ohne Halt dorthin. In Viersen werden die regulären Kurzläufer Mönchengladbach – Venlo erreicht.

Die Linie S28 wird zwischen Neuss und Düsseldorf über den Ferngleise umgeleitet und verkehrt ohne Halt. Am 4./5. September fallen die Züge zwischen Neuss und Kaarster See aus. Statt dessen werden dort Busse eingesetzt. Wegen des hohen Verkehrsaufkommens zum Stadtfest Kaarst Total verkehren diese im Viertelstundentakt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.