Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Die BVG fährt zur langen Nacht der Museen

09.08.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Historischer Triebzug vom Typ AI der U-Bahn BerlinWenn vom 28. auf den 29. August die 27. Lange Nacht der Museen stattfindet, fährt die BVG hin. Die Eintrittskarte kostet 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) und berechtigt zur ÖPNV-Nutzung in der Bundeshauptstadt. Auch das BVG-eigene U-Bahnmuseum wird geöffnet sein, inklusive der sonst verschlossenen Ausstellungsmöglichkeiten mit Marktstandatmosphäre und Souvenierverkauf in der Bahnhofshalle, sowie Live- Musik.

Außerdem wird es eine historische Rundfahrt mit einem Dreiwagenzug aus dem Jahr 1924/25 geben. Dieser 1989 ausgemusterte Zug fährt um 17 Uhr 30 vom U-Bahn Biesdorf Süd (Gleis 3) und endet gegen 19 Uhr 15 am Olympiastadion. Rückfahrt ist gegen 19 Uhr 30. In den Fahrzeiten enthalten sind längere Standzeiten im Klostertunnel, um den Stromabnehmer anzupassen. Einzelfahrscheine kosten 15 Euro, vier Personen zahlen zusammen 40 Euro.

Bild: JCornelius. Lizenz: CC-by-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.