Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Baden-Württemberg: Weitere Fördergelder für die S60

31.08.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Das Land Baden-Württemberg wird den Landeszuschuss für den Ausbau der S60 zwischen Böblingen und Renningen weiterhin unterstützen. Deshalb wurde der bereits bewilligten Landeszuschuss von rund 18 Millionen Euro um weitere elf Millionen Euro ergänzt. Landesverkehrsministerin Tanja Gönner (CDU) zählt den „Ausbau der S-Bahn zu den wichtigsten Nahverkehrsvorhaben in der Region Stuttgart“.

Mit der Reaktivierung der Rankbachbahn für den Personenverkehr entstehe die erste Tangentialstrecke im S-Bahn Netz der Region Stuttgart, die einen Ringschluss ermögliche und den Raum Sindelfingen an das S-Bahn-Netz anbinde. Gönner: „Die Bürgerinnen und Bürger entlang der neuen S-Bahn Strecke erhalten Zugang zu einem modernen und attraktiven S-Bahn-Betrieb. Als erster Schritt ist vor gut zwei Monaten der Pendelverkehr zwischen Böblingen und Maichingen aufgenommen worden“.

Dadurch wurde Sindelfingen erstmals an die S-Bahn angeschlossen. Somit steht allen Mitarbeitern der Daimler-Benz AG die Möglichkeit offen, mit dem ÖPNV zur Arbeit zu fahren. Dennoch: „ Der volle verkehrliche Nutzen wird aber erst eintreten, wenn auch der Abschnitt von Maichingen nach Renningen fertig gestellt und der Ringschluss vollendet ist. Nach den bislang eingetretenen Verzögerungen erwarten wir von der Bahn, dass der genannte Fertigstellungstermin Ende Dezember 2012 auch eingehalten wird.“

Der Landeszuschuss musste aufgestockt werden, weil sich die Gesamtkosten von 94 Millionen Euro (Stand 2004) auf etwa 150 Millionen Euro erhöht haben. Etwa 116 Millionen Euro davon sind Zuwendungsfähig. Davon trägt der Bund 60% und 25% das Land. Auch der Bund hat eine Finanzierungszusage für den neuen Kostenrahmen abgegeben.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Baden-Württemberg: Weitere Fördergelder für die S60 – Eisenbahnjournal Zughalt.de (Blog) | Chatten Baden Württemberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.