Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Ausschreibung S-Bahn Rhein-Main veröffentlicht

27.08.10 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Heute hat der RMV die Ausschreibung der S-Bahn Rhein-Main im europäischen Amtsblatt veröffentlicht. Ausgeschrieben wird das komplette S-Bahn Netz, welches in drei Teilnetze aufgeteilt wurde. Dabei tauschen einzelne Linien ihre Außenäste, gegenüber der jetzigen Linienführung. Vergeben werden Bruttoverträge mit anreißen zur Erlössteigerung. Die Fahrzeuge sind vom Bieter selber zu beschaffen. Die Betriebsaufnahme für die insgesamt 14,6 Mio. Zugkilometer ist Ende 2014 vorgesehen. Bisher werden alle Leistungen auf dem S-Bahn Netz von DB Regio erbracht.

Teilnetz Kleyer (ca. 7.254.000 Zkm p.J./12.2014-12.2036)

  • S1 Wiesbaden – Mainz-Kastel – Frankfurt – Offenbach – Rödermark-Ober Roden
  • S7 Riedstadt-Goddelau – Groß-Gerau – Frankfurt
  • S8 Wiesbaden – Mainz – Rüsselsheim – Frankfurt-Flughafen – Frankfurt – Offenbach – Hanau
  • S9 Wiesbaden – Mainz-Kastel – Rüsselsheim – Frankfurt-Flughafen – Frankfurt – Offenbach – Hanau

Teilnetz S2 (ca. 2.000.000 Zkm p.J./12.2014-12.2029)

  • S2 Niedernhausen – Frankfurt – Offenbach – Dietzenbach

Teilnetz Gallus (ca. 5.400.000 Zkm p.J./12.2014-12.2024)

  • S3 Bad Soden – Niederhöchstadt – Rödelheim – Frankfurt – Frankfurt-Süd
  • S4 Kronberg – Niederhöchstadt – Rödelheim – Frankfurt – Frankfurt-Süd
  • S5 Friedrichsdorf – Bad Homburg – Rödelheim – Frankfurt – Frankfurt-Süd
  • S6 Friedberg – Bad Vilbel – Frankfurt – Langen – Darmstadt

3 Responses

  1. Wieso zerteilt man eine S-Bahn?
    Meiner Meinung nach ist das vollkommener Schwachsinn, es ist doch besser, wenn ein großer Anbieter die ganze S-Bahn unterhält, egal ob DB oder ein privater Anbieter.
    Das führt nur zu Chaos.

  2. Das ist wieder totale RMV-Manie, die Linie S2 einzeln auszuschreiben, da die Zentrale des Verbundes in Hofheim liegt. Diese liegt an der S2, wobei man garantiert versucht, sich eine Extrawurst bzw. Sonderwünsche herauszuschlagen, da eine einzelne S-Bahn-Linie für Privat-Anbieter attraktiver ist als größere Teilnetze mit einem komplexeren Betriebsablauf und viel mehr Fahrzeugen (wegen der geringen Taktdichte)!


  3. trainguide
    28.02.11 um 20:33

    Es gibt ohnehin nur wenige potentielle Bieter: Cantus und DB AG und ggf. Vias. Ob es weitere Bieter geben wird, ist eher unwahrscheinlich. Aber bei der S 2 kann man schon auf Cantus oder Vias tippen. Beim Teilnetz Gallus eher auf die DB AG. Wie ist das mit Neufahrzeugen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.