Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Audi lässt CO2-freien Güterverkehr bei der Bahn durchführen

12.08.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Bahn trägt zum umweltfreundlichen Autobau beiSeit August lässt die Audi AG den Güterverkehr zwischen Emden und Ingolstadt durch DB Schenker CO2-frei durchführen. Der zum Volkswagen-Konzern gehörende Autohersteller nimmt das Angebot „Eco Plus“ in Anspruch: Für einen Aufpreis wird der benötigte Bahnstrom vollständig aus regenerativen Energien gewonnen.

Die umweltfreundliche Stromgewinnung wurde vom TÜV Süd zertifiziert. Zehn Prozent der Einnahmen werden in den Neubau von Anlagen zur Gewinnung regenerativer Energien investiert. DB-Logistikvorstand Karl-Friedrich Rausch zeigt sich zufrieden und ist optimistisch, dass dieser Weg der Audi AG Signalwirkung haben wird.

DB Schenker fährt pro Jahr 625 Güterzüge zwischen Emden und Ingolstadt. Jährlich wird der CO2-Ausstoß um etwa 5.250 Tonnen gemindert. Das Eco Plus Angebot ist Teil des DB-Klimaschutzprogrammes 2020, mit dem die Deutsche Bahn ihren CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2020 im Vergleich zu 2006 um 20% verringern möchte.

Bild: Deutsche Bahn AG

Ein Kommentar

  1. Pingback: Deutsche Bahn schickt die ersten Öko-Güterzüge durchs Land – WELT ONLINE | Europoste Moneyreport 2010®

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.