Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Ab 2012 verliert Treysa die RegioTram, Regionalbahn wird ausgeschrieben

09.08.10 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Der Nordhessische Verkehrs-Verbund möchte  die RegioTram Linie 9 nach Treysa aufgeben und durch eine Regionalbahn ersetzen. Für diese RB-Linie sucht der NVV jetzt in einer europaweiten Ausschreibung einen neuen Betreiber. Dabei müssen die Fahrzeuge besondere Qualitätsansprüche erfüllen. So wird eine Klimatisierung, Toiletten, bequeme Sitzplatzanordnung, niederflurige Ausführung für einen bequemen Einstieg, Mehrzweckbereiche für Fahrräder, Kinderwagen und Rollstühle gefordert.

Die alten Museumreifen Züge kommen zwar nicht mehr zurück aber die Direktverbindung in die Innenstadt geht ab Dezember 2012 verloren. Die Fahrgäste müssen dann wieder in Kassel am Hauptbahnhof umsteigen, wenn sie direkt in die Kassler Innenstadt möchten. Im Zuge der Ausschreibung wären außerdem mehr Zugverbindungen auf der Linie und eine bessere Bedienung in Tagesrandlagen wünschenswert.

Die Linie RT 9 war allerdings bei der Einführung der RegioTram nicht vorgesehen. Sie war nur ein Kompromiss, damit die nagelneuen Fahrzeuge sich nicht die Reifen platt stehen und die alten Silberlinge auf der RB nach Treysa verschwinden. Die RegioTrams werden jetzt aber für die schon lange geplante Taktverdichtung benötigt, die erst mit Fertigstellung des dritten Gleises in Obervellmar realisiert werden kann. Dann fahren die RegioTram Linien 3, 4 und 5 im 30 Minuten-Takt, wofür alle 28 Fahrzeuge benötigt werden.

Allerdings sollte sich der NVV einmal Gedanken zur Verbesserung des Zugangebotes auf der Strecke nach Treysa machen. Die Fahrzeit der RB-Linie vor der RT 9 betrug 57 Minuten und ist damit nicht gerade ITF-gerecht. Außerdem ist die Verbindung nach Bad Wildungen mangelhaft. Hier könnte man mit einem neu geordneten Zugangebot erhebliche Verbesserungen erzielen. So kann man die geplante RB-Linie nach Treysa beschleunigen, indem man wie auf der Strecke Richtung Melsungen die kleinen Halte bis Wabern durch die RegioTram bedient. So könnte man die Fahrzeit der neuen RB-Linie soweit drücken, dass gleichzeitig Vollknoten in Treysa und Kassel Hbf möglich wären. Außerdem könnte die mangelhafte Verbindung nach Bad Wildungen verbessert werden, indem man die bis Wabern verkehrende RT-Linie nach Bad Wildungen verlängert.

3 Responses

  1. Woher stammt die aktuelle Info mit der Ausschreibung? Ist die schon im EU-Amtsblatt veröffentlicht?

  2. Woher stammt die aktuelle Info mit der Ausschreibung?

    Artikel in der HNA.

    Ist die schon im EU-Amtsblatt veröffentlicht?

    Eine endgültige Ausschreibung hab ich bisher noch nicht gefunden, obwohl ich täglich reinschaue. Es gab aber schon eine Ankündigung für eine solche Ausschreibung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.