Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

ZVV mit „finanzieller Punktlandung“ 2009

06.07.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Wo die Bahn nicht hinkommt, fährt der Bus2009 gab es im Züricher Verkehrsverbund etwa 567 Millionen Fahrgastfahrten. Rund drei Millionen oder 0,5% mehr als 2008, aber immer noch weniger als angenommen. Das Defizit betrug 346,1 Millionen Franken (rund 259,3 Millionen Euro) und lag damit nur knapp unter der Finanzplanung des Kantons und der Gemeinden.

Während man in Winterthur sowie auf den Regional- und Ortsbuslinien eine Zunahme von 5% bzw. 4,2% verzeichnen konnte, lag der Zuwachs auf der Züricher S-Bahn bei nur etwa 1% – die Verkehrsbetriebe Zürich mussten sogar einen Rückkgang von 1,1% melden. Ein besonderer Erfolg ist das Nachtnetz, das rund 1,33 Millionen Fahrgastfahrten durchführte (+3,6%) und somit kostendeckend arbeitete.

Im Dezember 2008 fand der größte Fahrplanwechsel in der Geschichte des ZVV mit 200 Änderungen statt. Höhepunkt war die Einweihung der zweiten Etappe der Glattalbahn von Oerlikon Bahnhof zum Flughafen. Rund 2,6 Millionen Menschen waren hier unterwegs.

Bild: © Verkehrsbetriebe Glattal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.