Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Überhitzter ICE: Polizei sucht Zeugin

13.07.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Medienberichten zufolge soll eine Frau mit einen sieben bis achtjährigen Sohn oder eine schwangere Frau (möglicherweise handelt es sich um dieselbe Person) am 10. Juli versucht haben, im überhitzten ICE zwischen Hannover und Bielefeld mit dem Nothammer die Scheibe einzuschlagen. Diese Frau wird als Zeugin dringend benötigt! Sie wird daher gebeten, sich unter 0 800 / 6 888 000 bei der Bundespolizei Münster oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden.

2 Responses

  1. Die soll bestimmt nur die Rechnung zahlen, so ein Austausch kostet bestimmt ein paar Tausend Euro. Würde mich bei der Bahn nicht wundern, … ich würd mich da nicht freiwillig melden. Aber ich bin auch nicht schwanger ;)


  2. Clemens Kistinger
    14.07.10 um 18:39

    Das denke ich eher nicht, denn das wird unter Notwehr fallen.
    Es wird wohl eher so sein, dass man von ihr Informationen braucht bzgl der Ermittlungen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.