Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stuttgart Hbf durch Stuttgart 21-Gegner besetzt

26.07.10 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Laut diversen Medienberichten ist der Nordflügel des Stuttgarter Hauptbahnhof von Gegnern des umstrittenen Großprojekts Stuttgart 21 besetzt worden.

Die Demonstranten sollen mit Leitern in die oberen Stockwerke eingedrungen sein und dort Spruchbänder aufgehängt haben. Es ist von mehreren hundert Personen die Rede, die damit gegen den Abriss des Nordflügels und das ganze Großprojekt protestieren wollen. Die Projektgegner befinden sich vor und in dem Gebäude sowie an Gleis 1, das sich in dem Flügel befindet. Es soll keine Sachbeschädigungen gegeben haben, die Türen des leerstehenden Gebäudes standen offen.

4 Responses


  1. Hans Böckler
    26.07.10 um 21:36

    Das Rathaus muß auch besetzt werden. Den Lügener Schuster gleich teeren und federn.

    Der hat versprochen es gibt einen Bürgerentscheid !
    Das war eine glatte Lüge !

    Politiker sind alles schmierige arrogante Lügner, wird Zeit mal ein paar von denen zu zeigen, was das wütenden Volk alles vermag – auf das die mal ihr mächtig großes Maul halten.


  2. Valentin Bayha
    26.07.10 um 22:33

    @Hans Böckler: Bei allem Verständnis Ihres Ärgers, den ich auch teile, bitte nicht rhetorisch übers Ziel hinausschießen. Das ist für den zivilen und gewaltfreien Widerstand nicht dienlich.

    Die heutige Aktion verdient allerdings großen Respekt!

    OBEN und gelassen bleiben!

  3. Pingback: stuttgarter besetzen hauptbahnhof friedlich « nic4u


  4. N.Picasso
    27.07.10 um 21:28

    Die Politiker lassen einem keine andere Wahl. Vernünftige Argumente zählen nicht. Trotz explodierender Kosten wollen sie weitermachen. Die SMA-Studie zeigt deutlich: Stuttgart 21: „schwer beherrschbares Gesamtsystem“, hohes Stabilitätsrisiko“, und das bei 270 000 Pendlern täglich im Stuttgarter Hauptbahnhof!
    (http://www.kopfbahnhof-21.de/index.php?id=534). Lesen Sie die Studie! Ein schlechter Bahnhof für Milliarden!
    Der Widerstand geht weiter! Jetzt erst recht (friedlich natürlich)- bis die Politiker zur Vernunft kommen.
    Kleine Anekdote am Rande: Ein Gemeinderatsfraktionsmitglied der CDU hat eine 12-Seitige Anleitung herausgegeben, was seine Genossen den Gegnern sagen sollen, wenn sie kritisch fragen! Ich sag nur eins: Kindergarten! Und diese Partei entscheidet über Milliarden. Fazit: Nicht wählbar!Fazit: Nicht wählbar 2011!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.