Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stuttgart 21: Abriss steht unmittelbar bevor

30.07.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Update 22

Mittlerweile bleibt nur noch eine Nachtwache am Stuttgarter Hauptbahnhof. Für morgen mittag, 13 Uhr, sind weitere Maßnahmen geplant. Sollte es im Laufe der Nacht oder des Vormittags weitere Neuigkeiten geben, werden wir Sie zeitnah informieren. Wir sind auch weiterhin in eng mit den Demonstranten vernetzt.

Update 21

Für morgen 19 Uhr haben Projektgegner in ganz Baden-Württemberg zu möglichst lautstarken Protesten auf den Straßen oder auch aus den Fenstern raus aufgerufen. Derweil wird im Web 2.0 immer weniger getwittert, die Proteste dauern aber nach wie vor an.

Update 20

Gegen 0:40 soll Projektleiter Hany Azer das Gelände verlassen haben. Ein Demonstrant berichtet im Internet, dass ein Bodyguard ihm sein Handy mit Gewalt aus der Hand geschlagen haben soll, als er versucht hat, ein Foto zu machen. Welch souveräner Umgang …

Update 19

Im Internet wird mittlerweile wieder von außer Kontrolle geratener Polizeigewalt berichtet. So soll es völlig grundlose Festnahmen und bürgerkriegsähnliche Zustände geben. Dennoch gibt es Informationen, denen zufolge die Demonstranten mittlerweile auch auf der Theodor-Heuss-Straße stehen sollen. Der MDR hat unreflektiert die Information von „mehreren hundert Demonstranten“ übernommen. Daraufhin fragte sich einer, wieviele Mitarbeiter des DDR-Fernsehens DFF eigentlich vom MDR übernommen worden seien.

Update 18

Der SWR berichtet von?? „mehreren hundert Demonstranten“. Tatsächlich sollen es mehrere tausend sein. Auf Twitter wird der SWR wegen dieser vermeintlichen Falschangabe bereits mit dem schwarzen Kanal der DDR verglichen.

Update 17

Die Meldungen widersprechen sich teilweise. Während die Heilbronner Straße von der Polizei angeblich gewaltsam geräumt werden soll, sei die Kreuzung Heilbronner Straße / Schillerstr. noch immer besetzt. In den Menschenmassen muss es also zunehmend unübersichtlicher werden. Die Abrissarbeiten gehen derweil voran, vor dem offenen Widerstand der Bevölkerung wird der Nordflügel an diesem Wochenende vollständig abgerissen.

Update 16

Mittlerweile hält sich das Gerücht, dass die Bauarbeiten das Wochenende durchgehen sollen, so dass der Nordflügel am Montag morgen nicht mehr existiert. Viele Demonstranten organisieren sich via Facebook oder Twitter. Sollte wirklich bis Montag durchgearbeitet werden, ist davon auszugehen, dass die Menschen vorher nicht weggehen.

Update 15

Die Polizei soll jetzt mit Schlagstöcken die Heilbronner Straße räumen.

Update 14

Es wird immer häufiger davon berichtet, dass tatsächlich und ernsthaft gearbeitet wird. Seit rund zwanzig Minuten laufen die Abrissvorbereitungen. Die Projektgegner rufen zu Dauerpräsenz vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof auf. B14 und Wagenbergtunnel sind wegen der vielen Demonstranten ebenfalls zu.

Update 13

Erste Entwarnungen werden gezwitschert. Angeblich werden zunächst Löcher in den Boden gerissen, vermutlich um die Abrissmaschinen besser installieren zu können. Trotz nächtlicher Stunde zeigen die Menschen Flagge. Stuttgart 21 hat keinen Rückhalt in der Bevölkerung.

Update 12

Die Bahn hat ja schon vor einigen Stunden nicht explizit dementiert, dass es heute nacht losgeht. Der Abriss läuft seit einigen Minuten unter den Augen vieler tausend friedlicher Demonstranten.

Update 11

„Oh mein Gott, sie tun es“ wird nun getwittert, anscheinend sind Bagger und Presslufthammer wirklich am Werk. Dennoch beziehen die Menschen aus Stuttgart und Umgebung ganz klar Stellung. Sie sind wehrlos, aber nicht ehrlos.

Update 10

Ersten Gerüchten zufolge soll ein Presslufthammer gesichtet worden sein. Solche Informationen sind aber mit äußerster Vorsicht zu genießen. Solange soviele Menschen vor Ort sind, ist es sehr unwahrscheinlich, dass tatsächlich was passieren wird. Derweil haben die Demonstranten auch den Charlottenplatz gefüllt.

Update 9

Die Stuttgarter Zeitung berichtet, dass es angesichts der Menschenmassen rund um den Stuttgarter Hauptbahnhof unwahrscheinlich sei, dass heute nacht noch etwas passiere. Bei Facebook und Twitter wird dazu aufgerufen, weiterhin vor Ort zu bleiben, um ein böses Erwachen beim Sonnenaufgang zu verhindern.

Update 8

An dieser Stelle sei noch einmal drauf hingewiesen, was das Web 2.0 für eine tolle Einrichtung ist. Noch vor einigen Jahren wären Spontandemonstrationen in einer solch gigantischen Größenordnung undenkbar gewesen. Außerdem noch einmal der Hinweis, dass die Demonstranten bislang stets friedlich waren.

Update 7

Wie uns gerade zugezwitschert worden ist, stehen die Demonstranten nun auch auf der Kreuzung vor dem Hotel Am Schlossgarten. Es wird weiter dazu aufgerufen, in sich in großer Zahl der friedlichen Kundgebung anzuschließen, während der Bonatz-Bau selbst mittlerweile größtenteils umzäunt sein soll.

Update 6

Immer mehr Menschen versammeln sich rund um den Stuttgarter Hauptbahnhof. Die Demonstranten laufen den Arnulf-Klett-Platz runter, unter den aktuellen Umständen sind Abrissarbeiten zunächst unwahrscheinlich. Trotzdem: Die Nacht ist noch lang.

Update 5

Eine mittlere vierstellige Zahl an Demonstranten hat sich mittlerweile vor dem Nordausgang versammelt. Bislang sind noch keine Abrissaktivitäten zu sehen. Wie die immer noch junge Nacht weitergeht, vermag niemand zu sagen. Es hängt wohl letzlich auch davon ab, ob sich die Menge im Laufe der Nacht zerstreut oder nicht.

Update 4

Obwohl ja nur ein Bauzaun zu nächtlicher Stunde aufgebaut werden soll, befinden sich am und um den Nordflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofes angeblich mehr Polizisten als Zivilisten. Auf jeden Fall ist eine breite Öffentlichkeit vor Ort und informiert, dank der Möglichkeiten des Web 2.0 verbreiten sich Neuigkeiten in Sekundenbruchteilen um die Welt.

Update 3

Wie uns die Bahn mitteilt, werden im Moment lediglich Bauzäune vorbereitet. Darüber sei die Öffentlichkeit seit mehreren Wochen informiert worden. Ein Abriss für heute nacht wird nicht explizit abgestritten.

Update 2

Über tausend Menschen haben sich spontan zu einem Demonstrationsmarsch zusammen geschlossen.

Update

Mittlerweile tauchten mehrere Bilder auf, offensichtlich ist der Abriß des Nordflügels tatsächlich für heute nacht vorgesehen. Noch letzten Montag versicherte Bahnchef Grube, dass es keine Nacht- und Nebelaktion geben werde.

Trotz der Beteuerungen, dass es keine Nacht- und Nebelaktion geben werde, scheint in diesen Minuten der Abriss des Nordflügels am Bonatz-Bau zu beginnen, wie uns gerade getwittert worden ist. Ein Bagger soll bereitstehen.

Das Aktionsbündnis Kopfbahnhof 21 hat kurzfristig aufgerufen, zum Nordflügel zu kommen.

7 Responses

  1. Pingback: Lumperladen » Blog Archiv » Bürgerprotest gegen Abriss in Stuttgart

  2. Pingback: Stuttgart 21: Baubeginn! « Feyd Braybrook's Blog

  3. Schreibt zu den Updates bitte immer auch die Uhrzeit dazu.

    Danke!


  4. Stefan Hennigfeld
    31.07.10 um 14:24

    @ Hans

    Heute machen wir das. Aber es war auch für uns letzte Nacht überraschend und es ist das erste Mal, daß wir Liveberichterstattung haben.

  5. Noch letzten Montag versicherte Bahnchef Grube, dass es keine Nacht- und Nebelaktion geben werde.

    Da hat wohl einer bei Ulbricht gelernt…

  6. Pingback: Stuttgart - Blog - 30 Jul 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.