Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

NVR genehmigt 1,14 Millionen Euro für Kölner U-Bahn

21.07.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Stadtbahn KölnDer Zweckverband Nahverkehr Rheinland, das ist die Dachorganisation von VRS und AVV, hat für die Kölner U-Bahn 1,14 Millionen Euro Zuschuss genehmigt, um in verbesserte Brandschutzmaßnahmen zu investieren. Konkret sollen Silikatplatten in den Betriebsgängen eingebaut werden, um die Holzplatten zu ersetzen.

Silikat ist (anders als Holz) nicht brennbar, so dass sich ein Feuer im Falle eines Falles nicht weiter ausbreiten kann. Außerdem sind sie rutschfest, was auch für Fahrgäste von besonderer Bedeutung ist, da auch die Fluchtwege im Falle einer Evakuierung damit ausgelegt sind.

Der Austausch soll noch 2010 beginnen. Die 1,14 Millionen Euro sind etwa 85% der Gesamtinvestitionssumme von 1,35 Millionen Euro. Der Differenzbetrag wird aus dem Haushalt der Stadt Köln aufgebracht.

Bild: Gemeinfrei. Urheber: Mike Stephan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.