Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Klimaanlagen-Gipfel im Bundestag

20.07.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

ICE 2 in der WerkstattAm kommenden Donnerstag werden Bahnchef Rüdiger Grube, der Präsident des Eisenbahnbundesamtes Gerald Hörster und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) den Verkehrs- und Verbraucherschutzpolitikern des Deutschen Bundestages zu einem Gespräch zur Verfügung stehen. Thema werden die unzuverlässigen Klimaanlagen bei der momentanen Sommerhitze sein.

Die Frage nach der Entschädigung ist einem Bericht des Berliner Tagesspiegels zufolge noch immer ungeklärt. Der Präsident des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen, Gerd Biller, forderte Schmerzensgeld in Höhe von „einigen hundert Euro“. 150% des Fahrpreises in Reisegutscheinen hält er für unangemessen. Tatsächlich stellt sich nach wie vor die Frage, ob zivilrechtliche Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche mit den angebotenen Reisegutscheinen abgegolten wären.

Bild: Deutsche Bahn AG

Ein Kommentar

  1. Hitzeschock für die Fahrgäste: In Waggons der Bahn soll es wegen der Ausfälle von Klimaanlagen noch heißer gewesen sein als bisher bekannt. In einem der Pannen-ICE seien laut einer internen Fehleranalyse Temperaturen über 70 Grad gemessen worden, berichtet nun „Frontal 21“. Da sieht man, wo man hinkommt, wenn man ein Unternehmen auf Teufel komm raus privatisieren und an die Börse bringen will. Die Politiker sollten doch einsehen, dass manche Unternehmen besser im Staatsbesitz bleiben sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.