Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

DB zahlt Klimaanlagen-Opfern 500 Euro

21.07.10 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Die Fahrgäste, die durch den Ausfall von Klimaanlagen ärztlich versorgt werden mussten, erhalten von der DB 500€ Entschädigung.

Diese Leistung wird zusätzlich zu den Reisegutscheinen gewährt, die 150% des Ticketpreises entsprechen sollen und ist unabhängig von den Fahrgastrechten in Verspätungsfällen zu sehen.

Ob diese Auszahlung nur gegen einen Verzicht auf eine Klage gegen das Unternehmen oder gar als Vorabanerkennung eines Rechtsverstoßes gezahlt wird, ist der Presseinformation nicht zu entnehmen.

Bisher haben sich an die Entschädigungsstelle 2.200 Fahrgäste gewendet, die zusammen 130.000€ ausgezahlt bekommen haben. Rechnerisch gesehen wurden somit pro entschädigtem Fahrgast 59,09€ aufgewendet.

3 Responses


  1. Jürgen E.
    21.07.10 um 18:27

    Es wurde kein Cent ausgezahlt, die Geschädigten erhielten lediglich Reisegutscheine im Durchschnittswert von den genannten 59,09 €. In meinen Augen verhöhnt die Bahn damit ihre Kunden.

    Die Schmerzensgeldzahlung von 500 € ist ein Schritt in die richtige Richtung. Es bleibt aber die Frage, ob bei einer Klage nicht ein höheres Schmerzensgeld zugesprochen würde.


  2. Stefan Hennigfeld
    21.07.10 um 18:45

    Wie das bei außergerichtlichen Einigungen eben so üblich ist, kann man nicht wissen, ob die Summe, die ein Zivilrichter zusprechen würde, höher oder niedriger wäre. Oder, um es mit dem Volksmund zu sagen: Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand.

  3. Hoffentlich denkt jeder, der ein sehr hohes Schmerzensgeld fordert auch daran, dass dieses Geld nicht neu gedruckt wird. Es kommt aus dem Einnehmetopf (Hauptsächlich Fahrpreiserlöse)der DB. Jede ökonomische Grundweisheit sagt aus, dass nur soviel ausgegeben werden kann, wie eingenommen wird. Die nächste Fahrpreiserhöhung ist vorprogrammiert. Die Höhe werden auch die Entschädigungen bestimmen. Dazu kommt die hohe Missbrauchsgefahr, da keine Nachweise erforderlich sind. Welches Unternehmen gibt 500,00 € (1000,00 DM)in Größenordnungen ohne Anspruchsnachweis aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.